Wie ist der Verlauf eines "Einschreibens" per Post?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Brief geht zum Briefzentrum, wird von dort an den Bestimmungsort weiter geleitet und spätestens im Zustellstützpunkt eingescannt, wann er in die Zustellung geht. Dann wird der Status nochmal gescannt (ob der Brief zugestellt werden konnte oder ob eine Benachrichtigung an den Empfänger ausgestellt wurde).Wenn der Brief gelagert wird, wird bei der Auslieferung wieder gescannt oder, wenn er nicht abgeholt wird, bei Zurückschicken an den Absender.

Du hast jetzt nicht mit Rückschein gemacht, oder? Das heißt eigentlich nichts weiter. Nur wenn der Empfänger irgendwann mal abstreitet, daß er es bekommen hat, dann gehst du halt zur Post und bittest um den Nachweis.

Nein, ohne Rückschein. Gibt der Postbote dies zb. beim Empfänger durch Unterschrifts-Bestätigung ab oder wie geht das? Oder landet der Brief trotz Einschreiben "normal" im Briefkasten?

0
@robbyugo

Bei 2,60 € Porto hast Du ein Übergabeeinschreiben gezahlt, dh der Empfänger unterschreibt den Auslieferungsbeleg, wenn er nicht zuhause ist, muss er den Brief in der Filiale abholen.

0

Was möchtest Du wissen?