Wie ist der Tod der Mutter für einen 20 jährigen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Mutter zu verlieren, die meist viel mehr Fürsorge gegeben hat, als der Vater, ist um so schwerer, je jünger man ist. Es fallen einem unter Umständen plötzlich Aufgaben zu, die die Mutter oder auch der Vater einem bisher abgenommen haben.

War die Mutter schwer krank, z. B. ein Pflegefall, dann kann auch eine äußerliche Entlastung eintreten.

Wichtig ist es, Abschied zu nehmen und die Verstorbene zu sehen, damit auch das Gefühl Abschied nimmt.

Sind dann beide Eltern verstorben, dann wird einem bewusst, ich bin, wenn nicht in der falschen Reihenfolge gestorben wird, der Nächste. Mit längerem Abstand war ich dann froh, den unvermeidlichen Tod meiner Eltern schon hinter mir zu haben, andere haben diese leidvolle Erfahrung noch vor sich.

Seanna 13.08.2017, 04:33

Dass die Mutter fürsorglicher ist als der Vater halte ich für ein Gerücht. Weder ist das pauschal so, noch kann man die Art der Fürsorge vergleichen.

0

Der Tod meiner Mutter war das Schlimmste was ich erlebt habe. Ich denke, es ist egal in welchem Alter man sie verliert.
Nimm deinen Freund einfach so oft es geht in den Arm.. Sei ein Fels in der Brandung.. Alles andere muss er alleine mit sich selbst klären.. Da kannst du nicht viel machen.. Nur die Gewissheit geben,dass du immer für ihn da bist,egal wie er sich verhält oder handelt.. Manche Trauernde verhalten sich irrational und kindisch.. Nimm es nicht persönlich..
Alles Gute für euch.

Da kann Dir hier wohl keiner eine für Dich verständliche Antwort geben, weil jeder Menschen Verluste von geliebten Menschen anders verarbeitet und sehr individuell damit umgeht! Jeder Mensch ist nun mal anders.......

Aus eigener Erfahrung, mit 16 war ich Vollwaise, kann ich Dir aber sagen, dass man auch an solchen Schicksalsschlägen wächst. Man trägt früher Verantwortung, weil man nun seinen eigenen Weg suchen muss. Das Leben geht zwar jetzt anders weiter als bisher, aber der junge Mann wird seinen Weg ganz sicher auch finden.

Wenn Du eine "gute?" Freundin bist, warum stehst Du ihm dann nicht bei? Was er jetzt am Wenigsten gebrauchen kann sind Menschen, die ihm aus dem Weg gehen, weil sie nicht wissen was sie sagen sollen! Frag ihn einfach und dann hör genau zu was er sagt. Und wenn er über seine Mutter reden möchte, dann hör einfach zu. Sei einfach da, "gute" Freunde tun das!

Alles Gute für Euch alle

der tod einer mutter ist immer schlimm, wenn man kontakt zu ohr hatte

Was möchtest Du wissen?