Wie ist der PC Preis ok?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Für Gaming würde ich in dieser Preisklasse und solch einer Grafikkarte dann aber nicht mehr auf eine AMD FX setzen. Diese Prozessoren schneiden in der wichtigen "Pro Mhz" - Leistung insbesondere im " Fliesskomma-Bereich " um etwa 40 - 60 % schlechter ab als eine moderne Intel-CPU ab der 4000-er Serie oder neuer. Da hilft auch das Overclocking der FX 8320 von 3,5 auf 4,5 Ghz nicht mehr.

Zumal das System hier ohnehin noch weitere Schwächen in der Konfiguration aufweist. Der gewählte CPU-Kühler z.B. dürfte für eine FX 8320 @ 4,5 Ghz unter Last schon grenzwertig werden, zumal die FX 8320 OC @ 4,5 hier vermutlich auch nicht mehr mit 1,35 - 1,40 Volt Kernspannung wie z.B. die FX 8350 auskommen dürfte. Da dürfte dann eher ein Kühler mit TDP-Auslegung von ~ 180 bis 225 Watt angemessen sein.

DDR3-2133 KÖNNTE an einer FX 83xx bei voller Ausschöpfung der DDR - Taktfrequenz ebenfalls zur Instabilität neigen.

Eine GTX 1070 im kompakten ITX-Format ist auch nicht die beste Wahl, wenn Du nicht ohnehin auch schon ein sehr kompaktes Gehäuse nehmen wolltest. Dann würde die Kühlung der gewählten CPU nochmals ein merklich grösseres Problem werden.

Wenn Du eine solide Basis für die Zukunft haben möchtest, dann wartest Du entweder auf die Anfang März vorgestellte AMD RYZEN-Plattform mit Ryzen 7 - 1700X oder 1800X , oder Du nimmst einen PC mit Intel Core i7 - 4790 / Xeon E3-1231-v3, oder i7-6700. 

Wann AMD die kleineren RYZEN 5 ( mit 6 Cores / 12 Threads statt 8 Cores / 16 Threads bei " Ryzen 7 ) heraus bringt, das ist noch nicht ganz klar. Aktuelle Prognosen sprechen derzeit von ca. Mai bis Juni.

Die höheren Preise für die genannten Prozessoren kannst Du dann erst mal in Form einer kleineren Grafikkarte wie z.B. einer Radeon RX 480-8GB oder Geforce GTX 1060-6GB ausgleichen. Zudem wird dann auch die CPU-Kühlung preislich günstiger realisierbar sein.

Dann hast Du zumindest schon mal eine zukunftssichere Gaming-Plattform, bei der Du später bei Bedarf dann nur die Grafikkarte tauschst, auf die Du dann ja in Ruhe weiter sparen kannst und dann zur anteiligen Refinanzierung die alte Grafikkarte verkaufst.

So hast Du aber zumindest schon mal keine zwar neu gekaufte, aber dennoch schon inzwischen fast 4 1/2 Jahre alte und sehr ineffiziente Plattform an der Backe für den Verwendungszweck als Gaming-PC.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor ich einen AMD FX Prozessor nehmen, warte ich lieber auf die Ryzen Prozessor...mach den PC liever selbst (wenn man Lego gespielt hat kann man das auch locker) statt DDR3 würde ich DDR4 Ram nehmen. Vom Preis her ist es halt übertrieben -> Fertig PC

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bro3000
27.02.2017, 22:33

Dann warte ich am besten mal auf die Ryzen Prozessor... :D

0

Schrecklich. 

Eine so starke Grafikkarte mit einem alten, relativ schwachen AMD Prozessor. Für Spiele ist der Prozessor, selbst mit OC, ziemlich schlecht. 

Sonst ist es eigentlich ganz okay. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

8 GB finde ich für Gaming der Zukunft evtl. etwas mager. Würde ich verdoppeln.

Festplatte: nimm ne SSD für die Progamme und das System und den Rest als Auslagerung auf die 7200U/min 1 TB HDD, + Backup Platte 1TB am besten USB 3.0 oder 3.1

Daher dann auch Motherboard auf:

970A GAMING PRO CARBON (hat USB 3.1)

Hybrid Festplatte mit SSD oder 2 kleine SSD und HDD.

16 GB Ram von den 2133

kostet so um die 130 mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gerade bei der grafikkarte würde ich eher einen I5 oder I7 empfehlen
Hatte auch einen AMD fx8350 und seit ich einen I7 hab läuft alles um einiges besser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bro3000
27.02.2017, 22:24

Aber 8x4,5Hz ist doch besser als 4x4,0Hz beim i7?

0
Kommentar von Philipp9955
27.02.2017, 22:25

Nein taktrade sagt bei weitem nichts aus!
Glaub mir wird dir fast jeder bestätigen

0

Nur DDR3, keine SSD, ne lass mal, und wenn AMD dann warte noch etwas dann kommen die neuen Ryzen die besser als Intel sein sollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein heutzutage kauft man keine FX-Prozessoren mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

absoluter mist und völlig überteuert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?