Wie ist der Höhlenbär ausgestorben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Derzeit sind jüngste direkte Radiokohlenstoffdaten dieser Bärenart zirka 24.000 BP alt, was nach aktueller Kalibrierung etwa 27.800 Kalenderjahren entspricht. Diese Periode fällt mit einer Abkühlung des Klimas innerhalb des Eiszeitalters zusammen (sog. Greenland-Stadial 3), weshalb als Ursache für das Aussterben Klimaänderungen und ein daraus resultierender Wandel der Vegetation – der Lebensgrundlage der Bären – vermutet werden. ... Auch der Cro-Magnon-Mensch des Jungpaläolithikums als Verursacher einer starken Dezimierung wird diskutiert (Overkill-Hypothese).

http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B6hlenb%C3%A4r

Jau, Wikipedia lesen kann ich auch. Aber hier wird ja impliziert, dass es noch mehr Erklärungsansätze gibt, außer Ausrottung durch Menschen, was aber auf der Folgeseite als unwahrscheinlich abgetan wird, und halt Klimaänderungen.

0
@IconoclastIII

Viel genauer wirst du es nicht bekommen, es sei denn, du konstruierst eine Zeitmaschine und studierst das Aussterben 'vor Ort'.

1

Höhlenbären dürften nicht zuletzt aufgrund ihrer Spezialisierung auf pflanzliche Nahrung mit dem Ende der letzten Eiszeit ausgestorben sein. Dabei wird wohl auch ihre Abhängigkeit von Höhlen zur Überwinterung eine wichtige Rolle gespielt haben - für härteren Wintern konnten sich die Tiere oftmals nicht ausreichend Winterspeck anfressen, sie starben dann in der Höhle oft mitsamt ihren Jungtieren. Ein weiterer Grund dürfte die zunehmende Inselbildung der Populationen gewesen sein, die es lokalen Populationen zunehmend schwerer machte, ihre genetische Vielfalt aufrechtzuerhalten. Der Mensch dürfte nach heutiger Kenntnis für das Verschwinden der Höhlenbären keine entscheidende Rolle gespielt haben. http://www.lonetal.net/urtiere_hoehlenbaer.html

Weil das zum damaligen Zeitpunkt niemand dokumentiert hat, ist das nicht genau bekannt^^

Der Höhlenbär könnte ein Opfer der letzten Eiszeit geworden sein oder auch durch den Menschen ausgerottet worden sein. Die letzten Funde datieren auf eine Zeit, als sich gerade Inlandsgletscher in Mitteleuropa ausbreiteten. Die Eiszeit war da also noch keineswegs vorbei.

Was möchtest Du wissen?