Wie ist der Beruf Drucker/in?

6 Antworten

Die Druckbranche hat es wegen der harten Konkurrenzsituation, dem Niedergang der Printmedien allgemein und wegen der technischen Umbrüche (zunehmender Digitaldruck) recht schwer. Und viele mehr oder weniger gut ausgebildete Fachkräfte tummeln sich im Bereich der Printproduktion. Wichtig wäre eine exzellente Ausbildung auf dem neuesten Stand. Aber die Branche lechzt nicht wirklich nach neuen Mitarbeitern. Die Bezahlung, wenn du nicht einen ganz exponierten Job hast, ist bestenfalls durchschnittlich, bestenfalls.

Drucker befassen sich mit der Inbetriebnahme, Überwachung und Reparatur von elektronisch gesteuerten Druckmaschinen. Bedruckt werden dabei unterschiedliche Materialien wie Papier, Pappe, Kunststoff und Stoffe mit ein- oder mehrfarbigen Text- und Bildvorlagen. Auch für die Qualitätssicherung beim Druckvorgang ist der Drucker verantwortlich.

Zur Anwendung kommen verschiedene Drucktechniken, anhand der auch die Ausbildungsrichtungen des Druckers unterschieden werden. Bei der Ausbildung zum Drucker werden die Fachrichtungen Digitaldruck, Flachdruck, Hochdruck und Tiefdruck angeboten. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre. Beschäftigungsmöglichkeiten für Drucker gibt es in Betrieben des Druckhandwerks oder der Druckindustrie (z.B.Zeitungsdruckereien, Verpackungsdruckereien) http://www.berufe-lexikon.de/berufsbild-beruf-drucker.htm

Meine Schwester hat Digitaldruckerin gelernt und muss sich halt oft um die Instandhaltung und auch Reparatur der Maschinen kümmern. Ansonsten musst du ein gutes Auge für Farbe bzw. Farbunterschiede haben. Du bekommst halt eine Vorlage und die musst du dann drucken. Mittlerweile verdient sie rel. gut. Sie ist jetzt seit 10 Jahren in ihrem Beruf und bekommt ca. 3500€ brutto.. Allerdings muss sie recht häufig in Schichten arbeiten..u. a. auch nachts.

Was sollte man in der folgenden Situationen tun?

Der Firmendrucker hat Probleme und man will Sie wegwerfen und einen neuen Bestellen, aber während dieser Zeit müssen noch Sachen gescannt/gedruckt werden

...zur Frage

Bankkaufmann oder Drucker?

Hallo,
Ich habe die Qual der Wahl zwischen 2 Ausbildungen.
Ich weis es kommt drauf an was ich will, jedoch will ich beides.

Mich würde interessieren was ihr sagt.

Ps: Als Drucker verdient man minimal mehr mit Nachtschichten

...zur Frage

Altenpflege? Welche Arbeitsbereiche/ Tätigkeiten sind besonders anstrengend?

Welche Arbeitsbereiche/ Tätigkeiten sind besonders anstrengend ?

Und was muss man gut können, um in diesem Beruf Erfolg zu haben ??

...zur Frage

Überdurchschnittlich gut bezahlter Job?

Hallo zusammen.

Ich bin nicht gerade der,der einen Job wegen des Geldes macht,aber ich habe mich trotzdem mal gefragt,bei welchem Beruf man viel Geld verdient.
Was müsste man Studieren um eine Beruf machen zu können,bei dem man extrem gut verdient.

...zur Frage

Wie kann ich mit fehlender Software-CD für meinen HP Drucker die Druckersofware zum Scannen auf meinem Laptop (HP Gerät) installieren?

Ich habe einen HP Laptop und einen Drucker von HP (Envy 4500). Das Problem ist, wenn ich etwas Scannen möchte zeigt der Drucker eine Fehlermeldung an, dass auf dem Laptop die entsprechende Software nicht installiert ist. Mir ist klar, dass man die Software für den Drucker normalerweise anhand der mitgelieferten CD installieren kann. Leider finde ich diese CD aber nicht mehr. Gibt es eine Alternative, wie ich die fehlende Software auf dem HP Laptop installieren kann?

Bitte nur hilfreiche Antworten, ansonsten bitte nicht schreiben! Danke Euch im Voraus! :D

...zur Frage

Verdient man als Fachinformatiker gut?

Hallo,

ich Interessiere mich für den Beruf des Fachinformatiker im Schwerpunkt Systemintegration und würde gerne Wissen, wie gut man in diesem Beruf bezahlt wird? Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?