Wie ist der behördliche Ablauf bei Wohnungslosigkeit?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

In vielen Komunen ist es üblich, dass über eine Räumungsklage das zuständige Amt benachrichtigt wird (Amt für Soziale Dienste o. ä.). Das Amt wendet sich an den Betroffenen und bietet Hilfe an. Er sollte in der zuständigen Gemeinde nach Hilfe zur Vermeidung von Obdachlosigkeit nachfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der schnellste Weg wäre die Kontaktaufnahme mit dem örtlichen Wohnungsamt, Anträge auf Wbs und alle anderen sozialen Hilfsmittel wie, ggf. Kostenübernahme Hotelzimmer ect

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest mal "Hilfe für Wohnungslose" googeln und Dich dort unter den Angeboten der verschiedenen Organisationen umsehen...^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geld gibts vermutlich nicht (denn der jetzt Wohnungslose sollte ja Hartz 4 bekommen).

Aber ne "schnelle Wohnung" ist über das Sozialamt möglich.

Sonst Obdachlosenheim.

Statt die Frage mehrfach zu stellen, solltest du den Betreffenden endlich mal an die Hand nehmen und beim Sozialamt vorsprechen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf die schnelle nem Mieter kuendigen geht doch eigentlich gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende dich an das Sozialamt., die weisen dir eine Unterkunft zu.,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gibt ja auch evangelische gesellschaften wo einen Unterbringen usw.. manwird ja auch net von heute auf morgen rausgekickt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?