Wie ist der Aufbau der Volta-Säule?

2 Antworten

Ein einzelnes Element besteht aus drei Teilen:  Zink/Leder/Kupfer  oder Kupfer/Leder/Zink.

Zur Erhöhung der Spannung schichtet man diese Elemente aufeinander. Zink/Leder/Kupfer - Zink/Leder/Kupfer - Zink/Leder/Kupfer - usw.  oder
Kupfer/Leder/Zink - Kupfer/Leder/Zink - Kupfer/Leder/Zink - usw.
Man darf die Reihenfolge zwischendurch keinesfalls ändern. 

An dem Bindestrich liegen Kupfer - Zink   bzw.  Zink-Kupfer direkt aufeinander, ohne Leder dazwischen.  

Manchmal gibt es eine kleine Verwirrung, weil am Anfang und am Ende nochmal eine gegenteilige Platte aufgelegt wird (ohne Leder dazwischen) , das hat für die Funktionsweise als Batterie aber keine Bedeutung.

Hier ist das Original-Bild von Volta, da kannst du das nochmal sehen, die beiden Wassertöpfe sind dazu da, dass man in jeden einen Finger stecken kann und dann kriegt man einen kleinen elektrischen Schock. 

 - (Schule, Chemie)

Wenn man jetzt wirklich gar nichts mehr weiß, kann man immer noch hinschreiben: ‚Macht doch Watt ihr Volta‘ :)

Haha du Witzbold xD

0

Was möchtest Du wissen?