Wie ist der Alltag auf autofreie Inseln in Deutschland was gelten da für Regeln bzw. was ist der Unterschied zum Festland?

3 Antworten

Man macht viel zu Fuß oder mit dem Rad, bei allerdings kurzen Entfernungen. Wenn man größeres anschaffen will, z.B. Möbel, hat man ein Problem. Da helfen Pferdefuhrwerke (auf Juist) oder kleine Elektrolieferwagen (auf Langeoog).

Was für Regeln meinst du eigentlich?

Vielleicht gibt es da spezielle andere Regeln als auf den Festland?

0

Auf Spiekeroog helfen Elektrowägelchen und das Gepäck der Touris wird am Hafen mit Elektrowägelchen oder Bollerwagen abgeholt. Da verdienen sich die Kids der Insulaner in den Ferien Taschengeld.

Das Leben auf Spiekeroog ist relativ teuer, weil alles mit der Fähre geliefert werden muss und die Kosten werden auf die Lebensmittel umgelegt.

Viele Erwerbsmöglichkeiten gibt es auf den Inseln nicht. Viele arbeiten auf dem Festland. Im Tourismus arbeiten eher Saisonkräfte. Weitgehend leben die Inseln vom Tourismus. Früher haben die Insulaner vom Walfang gelebt, der die Walfänger reich gemacht hat, ein grausames Geschäft, aber damit war es dann, zum Glück für die Wale, vorbei. Die Saison ist kurz und dann muss das Geld verdient werden.

Auf so kleinen Inseln wie Spiekeroog ist man von der Tide abhängig und auf die Fähre angewiesen wenn man die Insel verlassen will.

Schau nach Helgoland.

Was möchtest Du wissen?