Wie ist der Ablauf nach einem Schlaganfall?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Reha folgt, wenn die KK einen Platz genehmigt hat und eine entsprechende Einrichtung die Kapazität hat.

Wenn drei Wochen Reha nicht reichen kann noch verlängert werden, falls Aussicht auf Erfolg besteht. Danach muß der Patient selbst sehen wie er sich mit gebliebenen Schäden arrangiert. Er könnte zB. eine ambulante Physiotherapie beginnen.

das kann ganz unterschiedlich sein. wenn schon absehbar ist, dass der zustand sich nicht bessern wird, gibts auch keine reha.

reha gibt es in unterschiedlichen phasen. ist der patient phase b, dauert die reha monate. ist er in D, dann 3-6 wochen mit anschliessender krankschreibung. krankschreibung kann dann aber auch unterschiedlich lang sein, von wenigen wochen bis mehreren monaten.

in der reha gibt es sozialberatung. die kümmern sich um solche fragen.

Ein Normalerweise gibt es in so einem Fall nicht pauschal.

Jeder Schlaganfall ist verschieden, was eventuelle Lähmungen, Sprachstörungen etc. betrifft. Hängt davon ab welcher Bereich im Hirn betroffen wurde. Aus der Ferne wäre es absolut fahrlässig Zeitangaben zu machen. 

Das können Dir nur die behandelnden Ärzte sagen und auch die werden vorsichtig sein mit genaueren Angaben, da niemand in die Zukunft schauen kann.

Zeitabläufe kann man nicht vorhersagen, denn bei jedem Betroffenen ist der Verlauf anders. Schlaganfall ist ein Eingriff in den Körper, bei dem sehr viel Geduld gefragt ist.

Ist er nach der Reha noch nicht ganz fit, wird ihm u.U. weitere Physiotherapie verordnet, die er dann macht, je nachdem welche Regionen betroffen sind.

täglichs üben vlt über jahre vlt auch für immer. Es kommt drauf an wie schlimm es ist und was betroffen ist, wie schnell die Versorgung funktioniert hat usw.

Das kann man nicht sagen, schon gar nicht ohne Angaben zum Zustand des Patienten.

Wenn du etwas wissen willst frage bei dem Betroffenen selber nach.

Bitte den Arzt fragen und nicht hier.

Was möchtest Du wissen?