Wie ist der Ablauf bei einem Hausbau?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Innenausbau kann auch bei schlechtem Wetter stattfinden und für die Aussenbaumaßnahmen kommt es auf das Wetter drauf an,da es bei uns im Lande selten so kalt ist das der Boden friert könnte es sein das die Bauarbeiten wohl rechtzeitig fertig werden.

Vielen Dank. Kannn auch der Estrich bei Minustemperaturen "verlegt" werden?

0
@Bibliothikar

Kommt drauf an, was für ein Estrich verlegt wird. Die meisten gehen nicht bei Minus-Temperaturen, aber es kann ja auch eine Bauheizung aufgestellt werden. Manche Estriche haben sehr lange Aushärt- und Trocknungszeiten. Fragt mal nach, welcher Estrich ausgeführt wird.

Und: Lasst Euch einen Bauzeitplan geben, dann seht Ihr, wie ernsthaft das vorwärts getrieben wird und wann was geplant ist.

0

Nun haben wir schon Juli 2017. Ich denke, dass euer Haus fertiggestellt ist und ihr zufrieden seid. Leider ist es heute so, dass alles unter zeitliichem Druck hergestellt werden muss, was im nachhinein zu Problemen führen kann.

Alleine die Feuchtigkeit diie durch die Innenputzarbeiten und den Estrich in das Haus gebracht werden, übersieht man oft, wie lange es dauert, bis so ein Haus wirklich trocken ist. Bei einem Zementestrich sollte die Fussbodenheizung nach der Estrichverlegung eingeschaltet werden und die Heizungstemperatur täglich um 5 Grad erhöht werden. Darüber ist ein Protokoll zu führen. Frühestens nach 28 Tagen kann mit der Verlegung von Bodenfliessen begonnen werden, wobei die Fussbodenheizung 8 Tage zuvor abgeschaltet werden muss. Wird Holz verlegt, so ist eine Feuchtigkeitsmessung des Estrichs auf Restfeuchte unbedingt erforderlich, bevor verlegt wird.

Arbeiten unter Frostbedingungen, vorallem wenn Wasser mit im Spiel ist, sollte man nicht machen. Da lohnt es, etwas abzuwarten, vorallem wenn die Temperaturen im Haus noch sehr niedrig sind.

Einbau von Türen in kaum ausgetrockneten Räumen ist nicht zu empfehlen.

Auch wenn der Innenputz oberflächlich trocken erscheint, glaubst du nicht, wieviel Wasser sich dennoch in der Wand befindet. Im Winter trocknet alles langsamer, weil die Luft mit Feuchtigkeit gesättigt ist., was man beachten sollte.

Ich würde auch sagen, ist zu schaffen, außer du hast im normalen Job grad viel um die Ohren. Aber müsst beim Estrich schauen, wann ihr gefahrlos drauf laufen könnt und ob Heizen ne Option ist. Evtl. hast du noch einen Helfer, aber denke dran, da will die BG Bau 2€ je Stunde.....

Was möchtest Du wissen?