Wie ist denn der Teufel entstanden?

21 Antworten

Die klassische Figur des Teufels stammt bereits aus vorjüdischen Religionen und sickerte sozusagen von dort aus in das Judentum ein - in welchem sie keine allzu bedeutende Rolle spielt - und kam von da aus in das Christentum.

Der Gedanke, Gott habe eine Figur erschaffen, die sich gegen den Schöpfer wendet und versucht, die Menschen zum Bösen zu verführen, ist weder christlich noch jüdisch. Wenn Du z. B. das Buch Hiob liest, siehst Du, wie der Teufel dort als eine Art Theater-Figur dargestellt wird, der die Menschen bei Gott verklagt, sie anschwärzt. Der Begriff "Teufel" kommt aus dem Griechischen ("diabolos") und bedeutet "Durcheinanderbringer". Und das ist eigentlich das einzige, wozu er dient - wie eine Figur im Theater.

Die Evangelien und die anderen Schriften des NT sehen den Teufel als reale Figur an, die - so wird es in der Versuchung Jesu am eindrücklichsten dargestellt - sich an Gottes Stelle setzt und dem Menschen eine bessere, bequemere, aber falsche Religion vorgaukelt. So soll der Mensch vom Abfall vom wahren Gott bewegt werden. Doch mit diesen Geschichten und Zitaten muß man vorsichtig umgehen. Die Evangelien sind keine Erlebnisberichte von Jesus und seinen Jüngern, sondern erst später aufgeschrieben worden, frühestens etwa 30 Jahre nach Jesu Tod. Daher sind ihre Erzählungen keine Live-Berichte, sondern deuten sehr stark die Lehre Jesu und sein Leben. Der Teufel dient auch hier als Metapher, weniger als reale Figur. Dazu kommt, daß das frühe Christentum nicht nur in der Auseinandersetzung mit dem Judentum stand sondern sich auch gegen die stark verbreitete Gnosis durchsetzen mußte. Teilweise nehmen die NT-Schriften gnostizistische Sprachbilder und Theoreme auf, um ihre Lehre darzustellen. Auf diesem Weg konnte auch die Figur des Teufels wiederum tradiert werden. Gruß, q.

Indem man aus Baal- Sebub Beelzebub machte und ihm im NT diese Rolle zuschrieb. Wie sonst verteidigt man die Kirche? 218 n. Chr. wurde versucht, Baal von Emesa, Elagabal, als Reichsgott des Imperium Romanum einzuführen, dieser Gottheit wurde in Rom ein Tempel gebaut, aber nach Ermordung Kaisers Marcus A. Antoninus wurde der Plan abgebrochen. Nun ham´se den Salat^^^.

Mythologisch gesehen: Gott an ihn wie alles andere erschaffen.

Viel spannender ist doch, dass Gott in dem Moment als er ihn schuf (oder schon immer) wusste was passiert - und er hat nichts gemacht... ;-)

Was möchtest Du wissen?