Wie ist das Verhältnis zwischen der Gepa und Flo (Fair Trade Label Organisation)?

1 Antwort

Ausweitung auf konventionelle Unternehmen und Vertriebswege

Seit
Gründung von FLO wurden zunehmend konventionelle Unternehmen der
Lebensmittelproduktion, -verarbeitung und des Handels, für die der Faire
Handel nur eine Nische darstellt, in die Zertifizierung mit einbezogen.
Dies war der wesentliche Grund der stark steigenden Umsätze mit
zertifizierten Produkten. Kritiker befürchten, dass konventionelle
Unternehmen kein echtes Interesse an den Zielen des Fairen Handels
haben, sondern durch das Einhalten allein der minimal notwendigen
Kriterien Nischenmärkte erobern und ihr Image verbessern wollen.

... das sagt Wiki

Gepa dagegen war von Anfang an speziell ausgerichtet auf Handel ausschließlich unter fairen Voraussetzungen.

Also ist dieses "ach so bekannte Fairtrade Unternehmen Flo, was ich denke was mehr Leute kennen als die Gepa, da irgendwie jeder nur das Siegel von Flo kennt) garnichtmal so gut und vorbildlich, wie jeder unwissende denkt ?

0
@DragonApe

FLO ist die Dachorganisation, worunter sich viele andere Fairhandelsvertreter subsummieren. Vom Niveau her ist es eher am Minimum. Die älteren Siegel finde ich eigentlich viel bekannter, zumindest für diejenigen, die sich bewusst dafür interessieren.

Man kann es vergleichen mit den EU-Bio-Produkten. Das ist inzwischen auch überall zu haben und daher bekannt, obwohl die älteren Bio-Verbände, die aus Überzeugung Bio produzieren, vorher viel bekannter waren. EU-Bio hat auch nur ein Minimum an Standards.

1

Was möchtest Du wissen?