Wie ist das verhältnis von gutartigen Tumore n das sie bösartig werden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein Tumor ist nicht Grundsätzlich inoperabel! Hat man dir gesagt, dass deine inoperabel sind?

Ich denke, du nimmst es sehr leicht und das hat sicher auch seine Vorteile, aber wenn sie operabel sind, wäre es doch gut zu wissen, wann es Zeit ist sie zu entfernen, damit du es nicht plötzlich mit Bösartigen zu tun hast.

Wenn sie nicht operabel sind (würde mich interessieren wo sie sind und warum), ist es natürlich deine Entscheidung ohne Sorge weiter zu leben und abzuwarten wann es Beschwerden gibt. Sicher ein Weg den nicht jeder gehen kann.

Ich denke Statistiken über das verändern von Gut in Bösartig kann man nur finden, wenn man weis um welchen Tumor es sich genau handelt.Diese Frage könnte dir dein Arzt aber beantworten!

Ich kann aber die Sorge z.B. deiner Mutter schon verstehen, besonders wenn es sich um operable Tumore handelt, würde ich mein Kind auch versuchen zu Untersuchungen zu überreden. Denn dann könnte man ja Schlimmes rechtzeitig verhindern. Die Medizin stößt sicher an vielen Stellen an ihre grenzen, aber es gibt eben auch oft Hilfe.

Ich wünsche dir alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Robertsfrage
16.09.2016, 18:42

Ein tumor an der hormondrüse wäre entfernbar, allerdings sitzt der tumor am stammhirn so das man ihn nicht wirklich entfernen kann wie mir erklärt wurde, ich werde mal für eine statistik im krankenhaus nachfragen, da mich immer die bedenken irritieren wenn man von etwas "gutem" redet

Dankeschön :-)

0

es gibt 4 grade von Tumoren. nr. 4 ist der schlimmste. du hast zwei gutartige Tumor, das ist grad nr. 2. manche leute können jahrelang damit leben, geh zur regelmäßigen Untersuchung und vertru den ärzten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Robertsfrage
16.09.2016, 18:32

Gibt es da eine statistig zb in wievielen von 100 fällen ein tumor bösartig wird? 

0

das kann dir nur ein Arzt beantworten oder informier dich im internet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

tumore sind nicht in jedem fall inoperabel.

und wenn du nur alle 5 jahre überprüfen lassen musst, handelt es sich zum einen um einen langsam wachsenden tumor oder um einen mit einem wachstumsstillstand und zum andern definitiv um einen gutartigen.

tumore, die im verdacht stehen, weiterzuwachsen oder karzinogen zu werden, werden sehr viel häufiger überprüft.

alles gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe Deine Frage nicht ganz.

Gutartig bedeutet, daß der Tumor klar abgegrenzt ist zum anderen GEwebe. Bösartig bedeutet, daß die Übergänge fließend sind, man also nichts herausschneiden kann, ohne das wichtige zu verletzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Robertsfrage
16.09.2016, 18:24

Aber die müssen bösartig werden können sonst wäre ja das überprüfen sinnlos, oder?

und auch an manche gutartigen tumore kommt man nicht dran, z.b. wenn er im stammhirn sitzt

0

Was möchtest Du wissen?