Wie ist das Studium und der Beruf eines Jugendgerichtshelfers?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo!

Studium Soziale Arbeit und Tätigkeit beim Jugendamt. Das Gericht zieht bei Bedarf die Jugendgerichtshilfe beim Jugendamt zu, d.h. das Jugendamt schickt einen seiner Sozialarbeiter. Eine zeitliche Beschränkung gibt es mW nicht, ebensowenig wäre mir eine ausschließliche Tätigkeit als "Jugendgerichtshelfer" oder überhaupt ein solcher Beruf bekannt.

VG

Danke :)
Was ist das denn für ein Beruf wenn der nicht so heißt?

0

Um später in der Jugendgerichtshilfe berufstätig zu werden, ist vor allem erstmal ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit eine Voraussetzung.

Was dich in diesem Studiengang erwartet, kannst du via Berufenet einmal als allgemeinen Überblick hier einsehen: https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/bkb/93948.pdf

Und hierüber ein wenig Informationen sammeln, wie so ein Studiengang verlaufen kann.
Ich habe dir nun mal 4 unterschiedliche Info-Seiten zum Studiengang von jeweils einer anderen HS rein kopiert, sodass du hoffentlich einen Vergleich hast.., der dir etwas hilft :

1.) https://www.hs-osnabrueck.de/de/studium/studienangebot/bachelor/soziale-arbeit-ba/studienverlauf/f/
2.) http://www.hawk-hhg.de/holzminden/193502.phpphp
3.) https://www.h-da.de/studium/studienangebot/studiengaenge/wirtschaft-und-gesellschaft/soziale-arbeit-ba/a/
4.) http://www.ksfh.de/studiengaenge/bachelorstudiengaenge/soziale-arbeit-muenchenhen

Abschließend noch ein Steckbrief zu deinem Wunsch-Beruf: http://www.die-unverzichtbaren.de/berufsprofil/mitarbeiter-in-jugendgerichtshilfe/

Denn irgendwie bin mir nicht ganz sicher, ob Du wirklich mit dem, das Du als Vorstellungen hier beschreibst genau diesen auch triffst....!!?

Ggf. wäre eine etwas andere berufspraktische Richtung im sozialen Bereich eher für Dich interessant...

Danke.

0

gerne geschehen!!! (:

0

Was möchtest Du wissen?