Wie ist das pharmaziestudium aufgebaut?

1 Antwort

Also, zunächst einmal gibt es in dem Studiengang keine "Module", da es sich um ein Studium mit Staatsexamen und nicht mit Bachelor/Master handelt. 

Das Studium ist ziemlich schulisch aufgebaut. Du hast in den Fächern keine Wahlmöglichkeiten. 

Die ersten vier Semester gehören zu dem sogenannten Grundstudium. Die Schwerpunkte liegen hier auf der Anorganischen (qualitativ sowie quantitativ) und Organischen Chemie, der Instrumentellen Chemie, Physik und Biologie (allgemeine Biologie und Bestimmungsübungen). 

Nach dem ersten Staatsexamen ist man dann im Hauptstudium. Dort wird es dann auch etwas pharmazeutischer und man lernt mehr über Pharmakologie, Klinische Pharmakologie und Technologie.

Vormittags ist es meist so, dass man zu den Vorlesungen und zu den (oft anwesenheitspflichtigen) Seminaren geht. Nach der Mittagspause ist dann offizielle Laborzeit, in der man an seinen Analysen arbeitet. Bis etwa 18.00 ist Laborzeit, in der auch Anwesenheitspflicht herrscht. Bei mir war es so, dass eine Fehlzeit von 15% erlaubt war, was aber nur 2 oder 3 Tagen entsprach.

Man hat aber nicht im ganzen Semester Labortage. Häufig hat man mehrere Labore pro Semester, die jeweils über etwa 3-6 Wochen gehen. 

 

Ist das pharmaziestudium was für mich?

Hallo ich bin jetzt in der 12. Und wollte nach dem Abi pharmazie studieren. Meine Leistungskurse sind sport, mathe und Chemie. Nun wollte ich mich mal über den Studiengang erkunden.

An alle pharmaziestudenten: wie ist das Studium so? LG

...zur Frage

okay ich bin gerade sehr am verzweifeln . bitte kann mir einer helfen bei der Biologiestudienauswahl(noch4st. 50 min)?

ich habe folgende Unis im Visier:

  1. Alle die sehr gut in diesen Rankings abschneiden priorisiere ich:https://editionf.com/Ranking-26-beste-Universitaeten-Deutschland
  2. Ich habe immense Probleme herauszufinden welche Unis welchen NC erfordern. Und viele NC rankings sind wischiwaschi oder nur von einem Jahr oder geben komplett andere Information als ich woanders gelesen habe. Ich habe einen NC von 2,8 :
  3. Da ich mich für ein VWL-Studium auch eingeschrieben habe und auch noch einen eigenen Business verwalte ist es mir wichtig , dass der Studiengang in Biologie ohne Anwesenheitspflicht ist bzw. so wenig wie möglich. Doch dazu finde ich auch sogut wie gar nichts. Ich wäre so dankbar wenn mir einer hier zu rat stehen könnte oder bereit wäre sich ein wenig mehr Zeit zu nehmen. Anmeldung läuft in 4 1/2 stunden über DOSV ab.
  4. Und nicht alle Unis akzeptieren , dass man an z. b. zwei Unis eingeschrieben ist. Darüber finde ich auch keine Informationen bzw. kaum . D: ): Bayreuth z. B. akzeptiert eine Immatrikulation hier und in einer anderen Uni.

Bitte helft mir mein Nachbar ist nicht da den ich zu Biologie befragen und bei meiner Familie das gleiche. PLZZZZ ): Hätte mir das wesentlich einfacher und schneller vorgestellt diese Informationen zu bekommen. Kurz: bitte schreibt mir einfach auf welcher studiengang nc Mäßig für mich möglich wäre und ob da keine Anwesenheitspflicht bzw. sehr wenig anwesenheitspflicht herrscht. Ich wäre super dankbar für jede Hilfe die möglich ist

...zur Frage

Mir kommt es so vor als sei fast jeder Studiengang die Tür zur Arbeitslosigkeit?

Abgesehen von Medizin, MINT-Lehrämter und technischen Studiengängen. Also Biologie, Geschichte, Sozialwissenschaften, BWL, VWL, Jura, etc. = arbeitslos! Habe ein bisschen gegooglet und die Foren durchstöbert..

Und die niedrige Akademikerarbeitslosigkeit ist nur eine Lüge, da alle quereinsteigen..

...zur Frage

Berlin oder Köln bzw. NRW

Hi! Ich werde demnächst mit meinem Studium beginnen und die Wahrscheinlichkeit für eine Zusage für den Studiengang BWL in Berlin und Köln sind relativ hoch. Deshalb würde ich gerne wissen, welche Stadt "mehr zu bieten hat" und geeigneter für Studenten ist (abgesehen von Mietpreisen etc.). Ich war bis jetzt in keiner der beiden Städte, jedoch habe ich mir von Freunden sagen lassen, dass Berlin ziemlich groß und unübersichtlich sei und dass die Leute dort relativ "unfreundlich" sein sollen. In Köln selbst war ich auch noch nicht, jedoch in Düsseldorf, wo mir die Offenheit vieler Leute positiv aufgefallen ist. Ich würde halt gerne in ne Stadt ziehen, die vielfältig ist und in der viele verschiedene Szenen sowie Nationalitäten aufeinander treffen..

Danke für eure Antworten im Vorraus! Lg, panij

...zur Frage

Was soll mal aus mirr werden?

Hallo liebe Leute,

Ich bin am verzweifeln, da ich immernoch nicht weiß was ich studieren will. Ich habe dieses Jahr mein Abitur gemacht und habe mich an verschiedenen Studiengängen ,, nur so " beworben. Zudem habe ich auch ein Zulassungsangebote von den unis bekommen;

Ich habe ein zulassungsangebot für folgende studiengänge bekommen:

Wiwi

Bauingeneurwesen

Architektur

Pharmazie

Lehramt an Gymnasien&gesamtschulen Bildungswissenschaften /Mathe/Anglistik

Medizinphysik

Rehabilitationspädagogik

Ich muss mich so langsam entscheiden, und iwie finde ich keinen studiengang der interesse bei mir weckt.

Wenn man Lehramt studiert, wird man Lehrer/in >ich will ganz bestimmt kein lehrer werden, da ich dann zur schule hingehen müsste.

Ich habe mal gehört, dass es schwierig ist als Architekt ne arbeit zu finden.

Pharmazie geht leider nicht da die uni in Berlin ist und ein Umzug für mich nicht in Frage kommt, und auf dauer fände ich es sowieso langweilig in der Apotheke zu arbeiten.

Kann mir jemand sagen in welchen von mir aufgezählten studiengängen ich die besten Berufsaussichten habe? Kann man als Bauingeneur gut verdienen?

Ich brauche irgendwelche Tipps.

In der schule war ich eigentlich ganz in Ordnung; mein Lieblingsfach war Mathe (einbisschen Chemie) und die anderen Fächer fand ich schi. Ich bin künstlerisch begabt aber so spaß und Interesse ist bei mir kaum vorhanden.

Ich entschuldige mich für die Rechtschreibfehler xD. Ich habe einach drauf losgeschrieben.

Danke schonmal für die Antworten:))

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?