Wie ist das möglich? (Schüsse)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es geht doch um Nelson, oder?

Das war 1934.

Es wird in vielen Quellen behauptet, dass er von "17 Kugeln in Arme, Bauch und Beine" getroffen worden sei.

Die Kugel im Bauchbereich war ein Durchschuss Kaliber .45 (so wie du dir eine Kugel vorstellst) von Special Agent Cowley. Diese Kugel führte bei Nelson zum Verbluten, weil er im Versteck nicht behandelt wurde. Cowley wurde von Nelsons Mittäter Chase angeschossen und verstarb im Krankenhaus.

Quellen, die es genauer angeben und insgesamt von 9 Kugeln sprechen, nennen 8 Kügelchen einer Schrotpatrone in Nelsons Beinen. Das war ein Treffer, Schrot streut. Special Agent Hollis hatte ein Schrotgewehr. Er wurde von Nelson umgelegt.

Nelsons "Arme" kommen generell nicht in Frage, wenn dann nur der rechte Arm. Den linken sieht man auf veröffentlichten Polizeifotos, dort sind keine kleinen Löcher zusehen und auch keine großen. Mag sein, dass er im rechten Arm vielleicht noch 8 weitere Schrotkügelchen von einem weiteren Schuss von Hollis steckten hatte.

Klar kommt ja drauf an wo du getroffen wirst..

Vermutlich lautete die Anweisung: tot oder lebendig!

Ließ dir die Geschichte von George Nelson mal durch! Das war kein normaler Bankräuber, der Beute machen und möglichst unerkannt/ohne Zwischenfälle schnell verschwinden wollte. Der Typ war ein geisteskranker Massenmörder!

Hat sogar wen erschossen, nur weil ihm die Vorfahrt genommen wurde, ohne dass es zu einem Unfall kam!

Er hatte auch irgendwoher eine Liste um FBI Autos an den Nummernschildern zu erkennen und dann ließ er seinen Fahrer die Verfolgung aufnehmen und feuerte auf sie, anstatt abzuhauen, weil sie ihn gar nicht erkannt hatten! Genau das hat er an dem Tag auch gemacht, als es ihn erwischte und 2 FBI Agenten.

Was Nelson umbrachte, war sein eigener, heftiger Dachschaden. Er hat es nicht anders haben wollen.

0

Was möchtest Du wissen?