Wie ist das mit sklave oder Sklavin?

9 Antworten

Dann informiere dich im Netz unter den Aspekt Submission, Unterordnung, Machtgefälle etc. Es gibt genug Inhalt. Dann kann ich dir empfehlen, auf SMJG - einer speziellen und seriösen Seite für Minderjährige und Jugendliche, die sich mit BDSM beschäftigen bzw. auf die meisten Seiten unter 18 keinen Zugriff haben, deine Orientierung zu bestätigen. Du musst nicht gleich das komplette Programm abarbeiten, es reicht ja, wenn du Gefallen hast am Unterordnen, Befehle ausführen, beherrscht und kontrolliert zu werden. Eine Partnerin dafür zu finden ist natürlich schwerer als eine Partnerin im Allgemeinen zu finden. Aber es gibt genug.

Sonst weiß ich mit deiner Frage "Wie ist das so..." nicht viel anzufangen. Außer dass man eben Erfüllung bzw. Befriedigung, sei es nun psychologisch oder sexuell, daran findet, kontrolliert und beherrscht zu werden, die Kontrolle über sich ein Stück weit abgibt, auch gegen den eigenen Willen ankämpfen muss, z. B. bei Aufgaben, Widerworte oder Nichtbeachtung, Nichtfolgeleisten bestraft bekommt. Dass man jemanden dienen muss. Das kann auch gering ausgeprägt sein und kann aber auch lebensbestimmend intensiv ausgelebt werden (TPE, 24/7).

Dann musst du dir einen sehr phantasievollen Partner suchen. Da ist nämlich die Schwierigkeit, die viele nicht sehen. Wenn ein Partner dominiert wird, dann muss der dominante Part für den Sub mit denken. Der Dom ist dafür verantwortlich was passiert und wie es passiert. Wenn er nicht genügend Phantasie und Einfühlungsvermögen in sein Sub hat, dann wird das nichts Richtiges. Um als Sub in der Unterwerfung Erfüllung finden zu können, bedarf es schon sehr viel. Unter anderem absolutes Vertrauen. Im besten Fall innige Liebe.

Finde ich ziemlich cool. Obwohl ich schon beide Seiten kennen lernen durfte!

Was möchtest Du wissen?