Wie ist das mit Huskys was muss man wirklich mit ihnen machen?

9 Antworten

Hallo ich139 Als ich noch etwas kleiner war hatten meine Eltern auch einen Husky und ich kann dir versichern wir machten normale Spaziergänge wie andere Hunde auch. Und man muss nicht unbedingt im Verschneiten kalten Norden wohnen. Eine Bekannte von mir wohnt in der Türkei mit einem Husky und ihm macht das überhaupt nichts aus. Mache mit ihm z.B. eine Sportart die hält dich Fit und deinen Hund auch und macht beiden super tollen Spass. Und wenn du ja sowieso jeden Tag etwas machst ist das ja noch besser. Unternehme viel mit deinem Hund und vielleicht wird er ja zu einem Star!

Viel Spass und liebe grüsse

ariianna

Dem kann ich nur zustimmen. Was ich hier immer lese, am besten von Leuten die noch nie einen Husky hatten ist echt haarsträubend. Das Schlimmste war "120km am Tag mit 28km/h ... jeden Tag" ja klar :D Ich bin 90-120 minuten Morgens und nochmal Abends unterwegs ... mit anderen Hunden als "Gassirunde" und ihm geht es hervorragend. Gerade was viele immer vergessen ist die Kopfarbeit. Die ist auch anstrengend und er braucht sowas genau so wie Bewegung an sich. Ich habe lieber einen ausgeglichenen fröhlichen Hund als eine kilometerfressende Maschine.

1
@MyrddinDE

Das ist zwar schon länger her, aber Danke, dass hier jemand ist, der das mal genauso sieht wie ich! :)

0

klar kann man hier auch huskys haben, du kannst ja mal bei einem Züchter deine Fragen stellen die meisten sind offen für Fragen

@ ich139

Du hast hier gute Argumente von erfahrenen User gehört und die meisten raten dir davon ab.

Laut deinen anderen Fragen bist du 17 Jahre alt, richtig?

Auf die anderen Argumente der User hier will ich nicht weiter eingehen, weil die bereits genügend Argumente GEGEN eine Husky gebracht haben und zu recht.

Aber einmal ein anderes Argument, was dagegen spricht, sich einen Husky zu holen und das sind die Kosten und der Zeitfaktor.

Was hast du denn für eine Vorstellung, was so ein Husky kostet?

Falls du dir einen aus dem Internet kaufen willst, dann bekommst du den vielleicht für 350,-- Euro und wo kommt der her? Von Welpen die da angeboten werden, bitte ebenso Finger weg!!

Die meisten Huskys die da angeboten werden, kommen überwiegend aus den Mittelmeerländern. Dort wurden sie angeschafft, vermehrt und dann war die Zeit vorbei wo alle solche "Modehunde" nicht mehr wollten und jetzt werden sie hier bei uns massenhaft in Anzeigen verkauft!!

Oder bei gewissen Händler die sie hier verkaufen, sind es überzüchtete Husky.

Warum verkaufen denn so viele Leute ihre Husky wieder in Anzeigen mit fadenscheinigen Ausreden, wie:

"Muss leider meinen Husky wieder verkaufen aus Zeitmangel"

"Wir müssen leider unseren Husky wieder abgeben, weil wir uns überschätzt haben und dem Hund nicht mehr gerecht werden können"

Genau solche Leute haben vorher in zig-Anzeigen einen Husky gesucht, ohne sich vorher darüber genaue Infos einzuholen, welche Ansprüche diese Rasse an den Besitzer stellt.

Erst musste es genau ein Husky sein, man wollte unbedingt einen Welpen und nach ein paar Wochen hatte man plötzlich keine Zeit mehr?

Der nächste Besitzer bekommt dann einen Hund, den er erst einmal wieder "hinbiegen" muss, weil er falsch gehalten und falsch behandelt wurde.

Solche Rassen gehören meiner Meinung nach überhaupt nicht in unsere Breitengrade.

Schaue mal auf snauz.de, einer der beiden Besitzer des Portals hält selber Schlittenhunde und fährt Hunderennen im hohen Norden. Solche Sachen kann man so einem Tier in Privathaushalten nicht bieten und dafür sind diese edlen Tiere ausgelegt.

Schreibe dem doch mal eine Email und lasse dich richtig aus erste Hand aufklären, auf was du achten musst. Der wird dir die richtige Antwort darauf geben.

Oder man kann wirklich dem Tier viel Power bieten, ansonsten sollte man auf eine andere Rasse oder Mischlinge ausweichen, die auch evtl. leichter zu Händeln sind.

Beim seriösen Züchter darfst du locker mal schon für einen Welpen ab 850,-- Euro hinblättern.

Solltest du dich trotz der Gegenargumente hier für einen Husky entschließen, dann bitte Finger weg, von Deutschen Anzeigen, wo man Huskys für "billig", "günstig" bekommt. Das sind keine "Züchter" sondern Vermehrer.

Huskys sind hübsch....der Malamut hat es mir besonders angetan! Aaaaber, das wichtigste bei Huskys ist die Rudelhaltung!!! Ein Husky alleine ist was gaaaanz trauriges!

Und ja, mit Huskys muss man Arbeiten! Wirklich arbeiten! Nur so rum joggen....nee du... überlege es dir noch mal, denn HUndi soll es ja auch gefallen! Oder?

Was möchtest Du wissen?