Wie ist das mit gefältschter Ware (Markenklamotten) aus der Türkei?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

http://www.zoll.de/b0zollundsteuern/d0verboteundbeschraenkungen/f0gewrechtsschutz/a0markenpiraterie/b0grenzbeschlagnahme/e0private_einfuhren/index.html

Im Reiseverkehr schreitet die Zollbehörde bei gefälschten Waren unter folgenden Voraussetzungen nicht ein:

  1. Die Waren haben keinen kommerziellen Charakter,
  2. die Waren werden im persönlichen Gepäck des Reisenden mitgeführt und
  3. der Warenwert der Gesamtsendung (alle Waren) beträgt bei: See- und Flugreisenden nicht mehr als 430 Euro (Einkaufspreis im Urlaubsland)

Es dürfen sich allerdings im Hinblick auf Art und Menge der gefälschten Waren, der Person des Beteiligten oder aufgrund sonstiger Umstände keine Anhaltspunkte ergeben, dass die Falsifikate für den gewerblichen Verkehr bestimmt sind. Ergeben sich Anhaltspunkte für einen kommerziellen Charakter, wird die Zollbehörde unabhängig von den Wertgrenzen tätig.In der Praxis treten immer wieder Probleme auf, ab welcher Menge oder welchem Wert die Waren einen kommerziellen Charakter besitzen. Dafür können aber keine eindeutigen Regeln aufgestellt werden. Vielmehr muss der Zollbeamte für jede einzelne Sendung eine neue Entscheidung treffen. Dies erfolgt aufgrund seiner konkreten Feststellungen in dem betreffenden Einzelfall.


Kurzfassung: Bis zu einem Wert von 430 EUR darfst Du Fälschungen für den eigenen Gebrauch mitbringen. Bei der Absicht, die zu verkaufen zieht das nicht mehr und die Fälschungen werden eingezogen und der Markenrechtinhaber bekommt eine Info.

Ebay reagiert auf den Verkauf von Fälschungen allergisch und evtl. hast Du dann noch den Anwalt des Markenrechtsinhabers am Hals. Das ist teurer als jedes Strafverfahren.

Fälschungen von Urheberrechtlich geschützte Markenartikel sind generell verboten, somit auch der erwerb.Das heisst, wenn du dir im Ausland gefälschte Artikel kaufst, egal ob du es weisst oder nicht, ist es strafbar.Da gibt es so ein schönes Sprichwort... Unwissenheit schützt vor Strafe nicht ;)

Klare Antwort. Gefälschte Ware ist IMMER illegal. Du darfst sie weder kaufen, noch nach Deutschland bringen und schon garnicht darfst Du sie verkaufen. Wirst Du damit erwischt an der Grenze wird dir die Ware abgenommen und vernichtet und Du riskierst eine saftige Strafe. Wenn Du die Ware hier verkaufst wird auch eine Anzeige fällig. Die Händler, die sowas in der Türkei oder sonstwo vertreiben verdienen einfach Geld daran, weil sie eine Fälschung, die 2 Euro kostet für 15-150 Euro verkaufen. Trotzdem ist es illegal.

natrlich ist es verboten gefälschte markenware zu verkaufen aber in der türkei ist das halt so, du darfst da auch welche mitnehmen das wird geduldet solang es nicht den rahmen sprengt und du für zig hundert euro sachen mit schleppst

Ich nehme mal an, wenn du es besitzt, daß sie nicht viel machen können, du darfst sie halt nur nicht weiterverkaufen und hierbei gilt Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

Gefälschte Sachen darf man gar nicht kaufen!

SweetHardstyle 16.06.2011, 16:30

Markenartikel dürfen generell nicht gefälscht, verkauft und gekauft werden.

0

Was möchtest Du wissen?