Wie ist das mit er Zahnspange?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Normalerweise werden beim Amt nur die Personen einberechnet die auch zusammenleben. Da die Tochter nicht bei ihr lebt kann sie eigentlich auch keine leistungen beim Amt geltend machen. Ihr müßtet euch erkundigen ob ihr ir´gendwelche Zuschüsse bekommen könnt.

man muss den zusatzbeitrag von 20-30 % immer bezahlen,wenn nach abschluss erfolgreich die zähne in ordnung sind,die rückerstattung kommt im vollem beitrag von der krankenkasse. meine tochter hat eine spange von fast 4000 euro,die kosten tragen wir auch selber von 20% und nach abschluss,erfolgreich,bekommen wir diese nach vorlage der bezahlten überweisungen von der kasse wieder zurück,,

Bei mir war es so, als meine Sohn eine Spange bekam mußte ich anfangs 100 Euro zahlen,dann monatlich 20-30 euro. Das ging etwa 2 Jahre so. Du mußt nur dafür sorgen,das sie zu allen Untersuchungen geht, dann mußt du alle Belege aufbewahren was du bezahlst hast. Und wenn die Behandlung zu Ende ist,werden die Belege eingereicht bei der Krankenkasse und du bekommst dein Geld zurück. Wichtig ist: Das sie zu allen Untersuchungen geht

Was möchtest Du wissen?