Wie ist das mit der Sperre von der Arbeitsagentur?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"Dich kündigen lassen" käme einem Aufhebungsvertrag gleich. Du hättest also deine Arbeitslosigkeit selbst verschuldet. Das bedeutet dann 12 Wochen Sperrzeit. Das gilt dann selbstverständlich auch für die Aufstockung.

Man kann dich zwar nicht ganz ohne Geld lassen, aber das müsstest du dann in Raten zurück zahlen. Bzw. wird es dir bei weiteren Zahlungen gekürzt.

Wer hindert dich denn daran, jetzt eine andere Stelle zu suchen, und DANN fristgemäß zu kündigen?

Wie wäre es denn erst einmal mit einem Gespräch zwischen Dir und der Geschäftsleitung?

Nicht immer gleich alles aufstecken, auch mal um etwas kämpfen. Man kan auch mal Arbeiten erledigen, die man eigentlich nicht gelernt hat, oder wofür man eigentlich nicht eingestellt wurde.

Du wirst doch Deine Stunden bezahlt bekommen, dann ist das doch wohl auch kein Problem.

Kündigst Du, wirst Du gesperrt.

Wirst Du auf eigenen Wunsch gekündigt, wirst Du ebenfalls gesperrt, weil der AG das mitteilein wird.

natürlich wird das gesperrt wenn du selber kündigst. du solltest dir erst was neues suchen und dann kündigen.

sicher sperren die dich wenn du kuendigst suche dir was neues zu not lass dich krankschreiben wenn in krankheit die kuendigung kommt bekommst du keime sperre

Sie oder er ist gesund. Wieso soll dann krankgefeiert werden? Wegen des noch besseren Bildes, das dieser Arbeitnehmer dann abgeben wird?

DAS ist keine Lösung und ein sehr schlechter Rat.

2
@turalo

keine loesung das mag sein aber es gibt arbeitgeber nich machen menschen fertig und dan ist das eine loesung

0

Such dir besser einen neuen Job, bevor du kündigst, sonst wirst du eine Sperre bekommen.

Was möchtest Du wissen?