Wie ist das mit der SF Klassen Zurückstufung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn sie einen Rabattschutz (oder wie sich das Zeugs nennt) hatte, beginnt sie wieder in der alten Einstufung (beim gleichen Versicherer). Wurde wirklich richtig gerechnet? Meist ist es doch teurer, wenn das Kind den Halter spielt. Viel Glück. Hatte sie keinen RS, wird sie so 10 bis 12 Jahre zurückgesetzt, höre ich jedenfalls immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Blackcopra1994,

kommt drauf an, bei welchem Versicherer sie das Auto versichert:

Willst du einen Wechsel der Gesellschaft, dann meldet der bisherige Versicherer die Anzahl der schadenfreien Jahre an den Nachfolger sowie die Anzahl der Unfälle und die neue Gesellschaft stuft dann zurück aufgrund des Schadens nach ihren AKB (Allg. Kraftfahrtbedingungen) bzw. nach deren Rückstufungstabelle!

Gruß siola55

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 da gibt es nur folgendes Problem sie hatte vor 4 Jahren einen eigen verschuldeten Unfall und hatte seit dem kein Auto mehr

Hier kommt es darauf an, auf welche SF-Einstufung sie nach dem Unfall zurück gestuft wurde. Dieser bleibt dann 7 Jahre erhalten. Bedeutet, da es erst 4 Jahre her ist, wird das Fahrzeug mit dieser SF-Stufe versichert, natürlich nur auf deine Mutter als Versicherungsnehmerin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siola55
22.01.2016, 07:26

Hier kommt es darauf an, auf welche SF-Einstufung sie nach dem Unfall zurück gestuft wurde.

Hey Norbert Uhrig,

da liegst du leider falsch: die Mutter hatte doch gar kein Auto mehr angemeldet nach dem Unfall und demzufolge gab es auch keinen Kfz-Versicherungsvertrag mehr! Ergo wird die Mutter erst beim neuen Versicherer anhand seiner Rückstufungstabelle schlechtergestuft!!!

3

Beim Antrag muss sie ja die Vorversicherung angeben. es spielt also keine Rolle bei WELCHEM Versicherer jetzt das Fahrzeug versichert wird. Die Rückstufung könnt ihr aus der Police deiner Mutter ablesen (3. oder 4. Seite)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kim294
21.01.2016, 20:18

Das ist so nicht richtig.

Die Rückstufung ergibt sich nicht nach den Bedingungen der alten, sondern der neuen Versicherung.

Die alte Versicherung teilt mit, dass dort bei Vertragsbeendigung SF35 und ein Schaden bestanden haben.

5

Auch wenn  längere Zeit kein Auto angemeldet war, wird sie zurückgestuft. Wie die Rückstufung genau ausfällt, hängt wiederum von dem Versicherer ab. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt doch darauf an, wie lange du den Führerschein besitzt.

Versicherst du über deine Mutter, dann kann es keinen höherer SF geben, den Du nach der Zeit des unfallfreien Fahrens seit Führerschein  gehabt hättest.

http://www.infoquelle.de/versicherung/kfz/schadenfreiheitsklassen/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
21.01.2016, 23:36

 Es kommt doch darauf an, wie lange du den Führerschein besitzt.

Da hat mal wieder einer die Frage nicht richtig gelesen, bzw. nicht verstanden.

Das Auto wird auf die Mutter versichert.

1
Kommentar von siola55
22.01.2016, 07:29

Versicherst du über deine Mutter, dann kann es keinen höherer SF geben, den Du nach der Zeit des unfallfreien Fahrens seit Führerschein  gehabt hättest.

Hi lieber Karl37,

dies trifft nur bei einer Rabattübertragung auf den Sohn zu - er will jedoch das Auto auf die Mutter zulassen und versichern...

1

Frage bei der Versicherung nach. Die können das genau sagen. Jeder hat da eigene Regeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blackcopra1994
21.01.2016, 20:06

Das kann ich leider erst am Montag, sie war bei der Allianz versichert wenn das hilft. Könntest du vllt. eine ungefährer Antwort geben denn ich habe grade ein unschlagbar gutes angebot für ein Auto was mir aber ncihts nützt wenn ich dann 200€ Versicherung im Monat zahlen muss :S

0

Was möchtest Du wissen?