Wie ist das mit den Pfandflaschen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo, Kallikalla. Leider ist es nicht so einfach. Hat ein Laden unter 200 qm Lagerfläche muß er nur die Pfänder annehmen, die er selbst verkauft. Aldi hingegen nimmt alle Einwegpfänder an - außer EW - Dosen, da er die selbst nicht verkauft. Und Mehrwegflaschen wie etwa von Bier gleich gar nicht = auch nicht in seinem Sortiment. Bei Penny klappt es auch nur mit EW + € Bierflaschen (die mit dem langen Hals) während Rewe, Tengelmann, Edeka, Kaufland auch MW nehmen. Viel Erfolg + schönes WE.

Da du von Kästen sprichst, gehe ich davon aus, dass es sich um Mehrwegflaschen handelt. Bei der Handhabung von Mehrweg hat sich bis heute nicht viel geändert, auch nicht durch die Einführung des Einwegpfandes, da das Eine mit dem Anderen rein gar nichts zu tun hat. Und das Einwegpfand gibt es nun auch schon seit rund 11 1/2 Jahren, eigentlich genug Zeit um den Unterschied zu kennen.

Nur Einweg-Pfand-Verpackungen müssen von jedem, der Produkte in Einweg-Pfand-Verpackungen in den Verkehr bring (=verkauft) wieder gegen Pfandauszahlung zurückgenommen werden, egal ob das Produkt hier oder woanders gekauft wurde.

Das gilt nicht für Mehrweg-Pfand-Verpackungen. Der Händler könnte einen Kaufnachweis verlangen. De facto macht das aber Keiner, da der Aufwand zu groß ist. Aber wenn der Händler mit den Befüller der Mehrwegverpackung keine Geschäftsbeziehung hat, kann er mit der Flasche nicht anfangen, da er sie nicht weitergeben kann. Also verweigert er die Annahme.

Genau so ist es.

0

Unterscheiden musst Du zwischen Pfand-Einweg und Pfand-Mehrweg-Flaschen.

Wenn ein Geschäft nur Pfand-Einweg Flaschen hat (wie z.B. Aldi) .... sind sie auch nicht verpflichtet, die Pfand-Mehrweg-Flaschen anzunehmen.

Hat ein Geschäft auch Pfandmehrweg - aber keine Glasflaschen - müssen sie auch keine Glasflaschen annehmen....

Sonst aber sollte man wenig Probleme haben.

Sofern das Pfandzeichen (das mit dieser Flasche drauf) da dran ist, dann müssen die automaten zumindest das annehmen. Wie der Getränkemarkt das macht, weiß ich nicht, aber Rewe hat Pfandautomaten die nehmen alle Pfandflaschen.

Kommt auch auf die Größe des Ladens an , unter 100m²

glaube ich zu wissen , brauchen sie die nur annehmen die sie auch

in ihrem Sortiment haben.Kann sich auch schon wieder geändert haben.

VG pw

Betrifft aber auch nur Einweg und nur Verpackungen derselben Materialart die das Geachäft verkauft. Bei einer Verkaufsfläche unter 200 Quadratmeter beschränkt sich die Annahme zudem nur auf die dieselben Marken (nicht nur die gleichen Verpackungen!) die dort verkauft werden.

1

Aldi nimmt nur Pfandflaschen von Aldi. Eigentlich sollte alle Pfandflaschen überall abgegeben werden können.

Nur bei Händlern die auf eine Rücknahme eingerichtet sind.

Was möchtest Du wissen?