Wie ist das mit den KV-Gehältern in Stellenanzeigen (Österreich)? Ist das angegebene Gehalt fix oder kann man auch mehr verlangen?

2 Antworten

Das sind immer die laut Kollektivvertrag für den Job gültigen Beträge; es steht jedem Bewerber frei, mehr zu verlangen, wenn er besser als die geforderte Qualifikation ist; gleichermassen steht es dem Arbeitgeber frei,nur den KV-Betrag zu bezahlen, wenn er die Besserqualifikationnicht berücksichtigen will oder kann.

Der Gehalt laut KV ist was dir MINDESTENS zusteht.

du kannst locker 1.700 verlangen. Klingt in dem Fall sogar sehr realistisch. Falls dir ein Arbeitgeber nur den Kolliktiv zahlt, würde ich mich nach einem anderen Arbeitgeber umsehen.

Wieviel Euro bleiben Zahnärzte netto nach allen Ausgaben (Materialkosten, Steuern, SV, etc.) im SCHNITT übrig?

sprich NETTO-Gehalt monatlich in Österreich eines Zahnarztes mit Kassenzulassung; Durchschnitt

...zur Frage

Wie bezahlt die Krankenversicherung das Krankengeld?

Hallo,

die KV sagte mir, sie bezahlen nur 90% vom Brutto Gehalt und 70% vom Nette Gehalt. Was bedeutet das jetzt, wenn ich Stündlich 9 Euro verdiene ?

Danke im voraus

...zur Frage

Darf man bei einem Bewerbungsgespräch freiwillig einen extrem niedrigen Lohn verlangen (zB als Ingenieur 500 Euro im Monat)?

...zur Frage

Bafög im Praxissemester?

Hallo,

ich steige nicht ganz durch, was im Internet geschrieben wird. Und zwar komme ich bald ins 5te Semester & das ist bei und ein Praxissemester. Ich bekomme 735 Euro Bafög und würde 300 Euro monatlich von der Firma zum Praktikum bekommen.

Werden diese 300 Euro an das Bafög angerechnet? Heißt, ich bekomme zb 300 Euro weniger Bafög? Oder bekomme ich das Gehalt + Bafög ? :)

...zur Frage

Nach Kündigung meint der Arbeitgeber mir steht kein 13tes Gehalt zu?

Mein Vertrag sieht einen Jahres-Gehalt von 40.000€ vor. nun habe ich zum 31.12.2017 gekündigt. In der Firma wird mit 13 Gehältern gerechnet sprich Weihnachtsgeld. Nun habe ich gekündigt, und leider ist mir was passiert das ich nicht mehr Arbeiten kann. Mein Chef meint das mir das 13-te Gehalt nicht zu steht laut Vertrag, und wenn ich heute Unterschreibe ist er bereit 50% des 13ten Gehaltes zu zahlen.

Vertraglich waren 40.000 ausgemacht. Auf 12 Monate verteil sind das 3333,33 Monatlich, ich habe aber monatlich 3076 bekommen (40.000/13).

Er will doch nur dass ich den Aufhebungsvertrag unterzeichne oder?

was kann ich machen ? zum Anwalt?

...zur Frage

Lohnsteuer zu hoch oder normal?

Ich hatte in die Lohnabrechnung von einem Kumpel geguckt und bei seinem Gehalt von 3400 Euro werden 800 Euro Lohnsteuer abgezogen. Ich finde das extrem viel! Dazu kommen noch KV, PV, etc pp. Steuerklasse I, keine Kinder, nicht in der Kirche. Ist das normal??? 800 Euro finde ich übertrieben. Von den 3400 Euro hat er am Ende ca. 1900 Euro!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?