Wie ist das mit Alkohol und der Stimmung?

7 Antworten

Ich denke, dass kommt immer auf die Person und die "Stärke" der Stimmung an. Ich werde generell einfach lockerer und dadurch hab ich bessere Stimmung oder werd gut drauf. Wenn es mir nicht so gut geht, dann kann es schon sein, dass der Alkohol meine Stimmung hebt, da ich dann denke, "ist doch egal". Aber wenn es mir wirklich schlecht geht hilft meistens auch kein Alkohol, ist warscheinlich auch besser so. Aber ich denke es kommt auch auf die Umgebung an. Wenn ich auf ner guten party bin oder in einer Disko, komm ich einfacher in bessere Stimmung als wenn ich nur in ner Kneipe bin und viel rumsitze, rede oder auch nachdenke.

Ich weiß ja nich wann du so trinkst, aber wenn sich das eher auf Kneipen / Discos / Parties beschränkt, dann kann es damit zusammenhängen, dass sich deine Laune wegen der Stimmung auch so gebessert hätte. Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass man völlig deprimert feiert. Wenn du allerdings trinkst, weil du Frust auf der Seele hast, dann kann ich mir nicht erklären, warum du gute laune kriegst,

Also bei mir kommt es auch darauf an, was ich trinke. Bier ist das beste Schlafmittel, ein oder zwei Gläser, dann werde ich schon dusselig und müde. Sekt macht mich immer gut gelaunt. Bei Wein kommt es darauf an, ob ich alleine zu Hause etwas trinke (dann werde ich schon mal sentimental und traurig) oder in Gesellschaft. Auch darauf, ob es Rot- oder Weisswein ist.

Was möchtest Du wissen?