Wie ist das Löslichkeitsprodukt von von ZnS definiert??

2 Antworten

So wie sonst auch: Als das Produkt der Konzentrationen der beteiligten Ionen in einer gesättigten Lösung.

Wegen ZnS <--> Zn²⁺ + S²⁻ also Lₚ = [Zn²⁺] * [S²⁻]

Bekanntlich ist ZnS schwerlöslich, das Löslichkeitsprodukt also sehr klein.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Vielen Dank erstmal ! Ich hatte das Löslichkeitsprodukt von ZnS in einem Test so definiert:

Lₚ =( [Zn²⁺] * [S²⁻]): ZnS

Allerdings wurde mir die Lösung als falsch markiert.. darf das ZnS nicht da stehen ß Oder hätte man hinschreiben müssen, dass es sich nicht lösen lässt ?

Vielleicht kannst du mir ja helfen .. danke !

0
@chillzone

Der Feststoff ZnS im Nenner wird "weggelassen" d.h. er wird in die Konstante Lp einbezogen, weil er selbst konstant ist. Im Massenwirkungsgesetz werden nur Knzentrationen aufgeführt, die sichn ändern können. Feststoffe können das nie.

1
@PFromage

Alternative Formulierung: Die Konzentration (genauer: Aktivität) des ungelösten Feststoffs ist per Definition 1 (ohne Einheit).

2

Komische Frage. Das Löslichkeitsprodukt kann höchstens allgemein definiert sein, aber nicht speziell für Zinksulfid (zumal sich das gar nicht in Wasser löst).

Was möchtest Du wissen?