wie ist das leben in kanada?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Quatsch Kanada finde ich toll ich habe dort ein Auslandsjahr gemacht und es waren alle unglaublich nett!! Es war auf jeden Fall sehr anders als in Deutschland aber auf positive Weise. Du musst dich nur trauen die Leute anzusprechen. Allerdings kann ich dir nicht sagen ob das in Toronto auch so ist da Kanada wie du weißt sehr groß ist aber du solltest dir da echt keine Sorgen machen

Also ich habe eigentlich kaum schlechtes über das Leben in Kanada gehört, außer, dass die Wohnungspreise vor allem in Toronto sehr hoch sind.
Ich denke du wirst auf jeden Fall Freunde in der Schule finden. Man sagt, dass Kanadier sehr nette Leute sind. Ich selbst war leider noch nie an einer kanadischen Schule und kann dementsprechend nicht aus Erfahrung sprechen, aber wie gesagt, man hört eigentlich nur gutes. Ich wünsche dir viel Glück und Spaß in Kanada :)

Ich danke dir!! Ich hoffe es ist so wie du sagst :)

0

Wird schon o.k. Alle Austauschschüler sind immer sehr gern dort, warum sollte es für Dich nicht auch o.k. sein.

anforderungen, um nach kanada auswandern zu können?

hey. habe vor, wenn ich erwachsen bin nach kanada auszuwandern und wollte mich schon früh darüber informieren, was genau dazu nötig ist. dass ich dazu englisch können muss versteht sich wohl von selbst, muss ich aber auch (fließend) französisch sprechen? gibt es eine internetseite, auf der ich fragen finde, die auch beim einwanderungstest (nennt man das so?) gestellt werden? und gibt es sonst noch anforderungen? (und bitte KEINE KANADA WITZE lol)

danke :)

...zur Frage

Sprachreise - Hausaufgaben

Hallo! Ich habe vor, in den Sommerferien eine 2-wöchige Sprachreise nach Toronto/Kanada zu machen. (mit iSt) Ich hab auf der Website einer anderen Organisation gelesen, dass man pro Tag 1-2 Stunden für die Hausaugaben einplanen soll. Werden wirklich so viele Hausaugaben aufgegeben, dass man dafür so lange braucht? Normalerweise brauch ich für meine (englisch) Hausaugaben nicht wirklich lange, was aber vielleicht auch daran liegt, dass wir nie wirklich viel aufbekommen. (Ich bin auch recht gut in Englisch, will aber dennoch eine Sprachreise machen, um mein gesprochenes englisch zu verbessern und Toronto zu sehen.) Hat jemand Erfahrung damit und allgemein mit iSt/Sprachreisen nach Toronto generell gemacht? Vielen dank schonmal :)

...zur Frage

Gefühl, irgendwie im falschen Land geboren zu sein...?

Ich habe in letzter Zeit (ohne Deutschland jetzt schlecht machen zu wollen!) immer häufiger das Gefühl, im falschen Land geboren zu sein, da es nicht zu mir und meinen Vorstellungen passt.

Ich würde zum Beispiel total gerne in Lausanne (Schweiz) leben :). Ich stelle es mir super vor, so in einer Seitenstraße in einer kleinen Wohnung mit dem See vor der Haustüre und Bergblick. Eben fast schon mediterranes Flair und alle reden so schön Französisch ;)

Andererseits fände ich das genaue Gegenteil mindestens genauso toll, nämlich Kanada :) Ich war da mal ein halbes Jahr und hab mich so extrem wohl gefühlt. Als hätte ich nie woanders gelebt ;) Es ist einfach wunderschön und so schön weit. Ich fände es so toll, in einer kanadischen Großstadt (Vancouver!, Toronto...) oder in einer verschneiten Kleinstadt in den Rocky Mountains zu leben.

Die Realität sieht leider im Moment so aus, dass ich halt nun mal in Deutschland lebe und damit nicht glücklich bin. Ich möchte durch Auswanderung auf keinen Fall vor irgendwas wegrennen, man nimmt sich ja sowieso immer mit ;) Ich habe eigentlich alles, aber ich fühle trotzdem mich nicht wohl hier. Nicht zuhause irgendwie. Mir gefällt es nicht. Hier fehlt dieses bestimmte "Flair", meiner Meinung nach (und ich habe fast ganz Deutschland gesehen...).

In der Schule habe ich Englisch-LK und Französisch-LK, Schweiz oder Kanada werden also sprachlich kein Problem. Nach dem Abi möchte ich hier noch studieren und dann ab ;)

Leider nehmen mich meine Eltern überhaupt nicht ernst. Klar,letztendlich ist es meine Entscheidung, aber wenn nicht mal meine eigenen Eltern da hinter mir stehen, bezweifle ich es schon auch selbst...

Was haltet ihr davon? Ist so etwas machbar (mit Planung, klar!) Klar, vieles ist auch Träumerei und wahrscheinlich werde ich niemals so schön wohnen, wie oben beschrieben, aber vielleicht ansatzweise :)

Ist das auch mit BWL machbar? Ist hier jemand ausgewandert und würdet ihr es wieder tun?

Und alle, die nicht ausgewandert sind: Habt ihr auch manchmal dieses "Gefühl", einfach im falschen Land geboren zu sein und fast schon Neid auf die Einheimischen in eurem Wunschland?

Vielen Dank für alle Antworten

...zur Frage

Angst vor Praktikum in England--Weil ich richtig schlecht in Englisch bin..

Meine Eltern haben mich für eine Praktikumsstelle in England angemeldet.Das ist in einer Grundschule, und ich soll den Kindern beim Deutsch lernen helfen.Nur leider habe ich das Problem das ich sehr schlecht in Englisch bin , ich traue mich eigentlich nichts zu sagen.. Natürlich weiß ich auch das das Praktikum auch dafür da ist , um Englisch zu lernen.Übrigens bin ich 10 Klasse.. Wie soll ich jetzt bis zum neuen Schuljahr noch so englisch sprechen können , dass mich die Kinder dort gut verstehen? Wie lernt man effektiv Englisch? Hilft es z.b. Bücher und Serien zu lesen/schauen?

...zur Frage

Visum nach Kanada mit serbischen Pass?

Guten Tag zusammen!

Irgendwie werden wir hin- und hergeschickt, beginnend beim Reisebüro bis hin zur Botschaft nach Wien.

Ich würde einfach gerne ganz einfach wissen was meine Eltern nun konkret brauchen, um meinen Onkel in Kanada zu besuchen.

Meine Eltern, sowie mein Onkel sind sind Rentner. Finanziell gibt es keine Probleme.

Lange Rede, kurzer Sinn ;)

Meine Fragen:

1.) Muss die Heiratsurkunde sowie die Meldebescheinigung meiner Eltern (Wohnort in Deutschland) auf Englisch eingereicht werden? 2.) Benötigen meine Eltern unbedingt Kopien des Reisepasses und Einkommensnachweise meines Onkels?

Bzw. allgemein gefragt: Müssen ALLE Dokumente auf Englisch sein, auch bei z.B. Einkommensnachweise (z.B. Kontoauszüge der Sparkasse)?

Danke im Voraus.

...zur Frage

eine andere Sprache denken?

Hallo, ich habe später mal vor nach Kanada auszuwandern, habe dort auch erleichterte Einbürgerung usw.

Nun meine Frage: Wenn ich genug lang dort lebe und immer Englisch rede, fernsehe, radio höre usw. kann ich dann irgendwann auf englisch denken oder nicht? Wenn ja, wie lange dauert so etwas?
Denn wenn ich etwas auf englisch lese, übersetze ich es quasi in Echtzeit in meine Muttersprache, und nehme es nicht direkt auf.

Danke für alle Antworten freundliche Grüsse Luca.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?