Wie ist das jetzt genau bei den Impfungen beim Hund?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

http://www.agtiere.de/haustier-impfungen/impfung-hunde/

Ich richte mich nach Prof. Schultz.

S H und P muß geimpft werden, kann aber im Welpenalter abschließend geimpft werden und der Impfstatus hält lebenslang an.

Tollwut kann geimpft werden wenn man ins Ausland fährt, auf Hundesportplätze oder zu Zuchtschauen geht, da ist Tollwutimpfung meist Pflicht.

Alle andern Impfungen sind mehr oder minder Humbug, vor allem die Borelliose Impfung (die reine Testimpfungen sind) man weiss noch nicht mal ob die irgendwas bringen. Zwingerhusten und viele andere Krankeheiten kann man gut Therapieren und müssen nicht geimpft werden.

Was ist notwendig? Wann muss geimpft werden?

geimpft/grundimmunisiert wird ein Hund/Welpe das erste mal mit 8 Wochen.

dabei wird gegen Staupe, Hepatitis, Leptospirose, Parvovirose und Zwingerhusten geimpft. 

das alles sind wichtige Impfungen von denen man sich keine ersparen kann/sollte!

nach 4 Wochen sollten diese Impfungen wiederholt werden, zugleich kann dann auch die Tollwutschutzimpfung erfolgen!

Dein, aber auch jeder andere Tierarzt wird Dich beraten!

Und sparen sollte man sich nichts davon, denn es geht um die Gesundheit Deines Hundes.

Wenn Du sparen möchtest, solltest Du Dir kein Tier anschaffen.

3
@Negreira


Und sparen sollte man sich nichts davon, denn es geht um die Gesundheit Deines Hundes.

Das wird einem von den meisten Tierärzten immer vorgegaukelt, Fakt ist, das weit mehr Tiere an den Impfungen und deren Spätfolgen schwer erkranken als an den Krankheiten selbst.

Ich rede hier nicht von SHP sondern von Borelliose, Leishmaniose, Zwingerhusten, Lepto und allen anderen unnötig geimpften (und das auch noch alle Jahre wieder) Impfungen.

Man spart hier nicht weil man Geld sparen will an den Impfungen, sondern weil man dem Tier ein besseres Leben ermöglichen möchte.

Ich spare niemals an meinen Tieren, aber bei unnötiger Impferei und Wurmkurerei ziehe ich die Grenze. Mir kommt nicht mehr Spritze ins Tier als unbedingt sein muß.

Mein Kater hat wegen dieser Impferei ein Fibrosarkom bekommen - 100 % zurückzuführen auf Impfung.

2
@friesennarr

zumal die meisten Impfseren auch eine angezeigte Wirksamkeit von 3 Jahren hätten. Da wäre das jährliche Impfen sowieso Unfug. Aber ich handhabe es ebenfalls wie du.

1

Doch - die Lepto brauchts nicht - es werden eh nur 3 der 5 vorhandenen Stämme geimpft und der der am meisten vorkommt wird gar nicht geimpft.

Den Zwingerhusten (mit den vielen Nebenwirkungen) kann man auch bleiben lassen, vor allem bei Hunden die nicht sehr viel mit anderen Hunden zusammen leben.

2

Was möchtest Du wissen?