Wie ist das Gesundheitssystem in Ungarn - muss man Operationen aus eigener Tasche zahlen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt eine gesetzliche Krankenversicherung in Ungarn. Für lebensnotwendige Operationen muss man daher eigentlich nicht selbst zahlen (ausgenommen Zahnarztkosten). Es sei aber erwähnt, dass zum einen viele, die es sich leisten können, lieber zu Privatärzten gehen oder in Privatkliniken, um die deprimiererden Krankenhäuser zu vermeiden (in denen man sich sogar sein eigenes Klopapier mitbringen muss, weil es an allen Ecken mangelt). Zum anderen gibt es eine semi-legale Unart in Ungarn, dass sehr viele Ärzte erwarten, dass man ihnen doch einen Betrag zusteckt (sog. "Dankesgeld")....

Wenn Du als Deutscher nach Ungarn reist, bist Du über das deutsch-ungarische Sozialversicherungsabkommen durch Deine deutsche Versicherung in unaufschiebbaren Fällen ebenfalls versichert.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du als Deutscher nach Ungarn reist, um dich einer Schönheits-OP zu unterziehen, musst du natürlich die OP aus eigener Tasche bezahlen.

Wie das Gesundheitssystem in Ungarn ansonsten funktioniert, steht in diesem Link: http://aok-bv.de/politik/europa/index\_01408.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?