Wie ist das genau mit den Betriebskosten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Kosten für den Steuerberater sind die Betriebsausgaben und zwar der komplette Betrag. Denn diese sind betrieblich veranlasst (§ 4 Abs. 4 EStG), nicht bloß die Umsatzsteuer.

Die an den StB ausgelegte USt (Vorsteuer) wird mit der eingenommenen USt. verrechnet und ergibt die dem FA geschuldete Umsatzsteuer.

Einkommensteuertechnisch sind ALLE Zu- und Abflüsse zu erfassen. Umsatzsteuererstattungen sind Betriebseinnahmen, USt.-Zahlungen sind Ausgaben.

Unterm Strich steht ein Gewinn oder Verlust. Der landet in der Anlage G zur Einkommensteuererklärung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sofern die Steuerberatungskosten einen betrieblichen Hintergrund hat (z.B. 100 € zzgl USt für die Erstellung der Monatsbuchhaltung), sind dies Betriebsausgaben. Wenn diese privat veranlasst waren (z.B. Beratung für Erbschaftsangelegenheiten), dann selbstverständlich nicht.

Im Fall des gewerblichen Hintergrundes (Annahme der Regelbesteuerung):

  • 19,00 € können als Vorsteuer geltend gemacht werden, stellen aber auch Betriebsausgaben dar.
  • 100,00 € sind ebenfalls den Betriebsausgaben zuzuordnen (z.B. Erstellung der Buchhaltung für Januar 2017... also Buchführungskosten).


 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag Dich mal selbst, was absetzen überhaupt bedeutet. :o)

Betriebsbedingte Umsatzsteuer setzt man nicht ab, sondern rechnet sie gegen die Umsatzsteuereinnahmen. Es reduziert sich also der Umsatzsteuerbetrag, den man an das Finanzamt überweisen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MickyFinn
09.02.2017, 09:27

Leider nicht ganz richtig. Gezahlte Umsatzsteuer (sog. Vorsteuer) mindert das Betriebsergebnis.

1

Die 19% rechnet er mit der Umsatzsteuer gegen die 100euro werden mit der Einkommensteuer vier/gegengezeichnet somit kann man alles "absetzen " ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roebdc
09.02.2017, 09:11

Ver/gegengerchnet 

0

äh.. hast du nicht geschrieben, du hast  und zahlst nen steuerberater?

wieso fragst du dann hier?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?