Wie ist das eigentlich mit der Menstruation?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also ich hatte ein ähnliches Problem damit. Schmerzen mit Erbrechen. Dann den anderen Monat war es gut. Aber bei mir war die immer sehr stark und dauerte auch lange.

Ich bekam meine erste Blutung mit 12 Jahren und musste damit gleich ins KH.

,,Das pendelt sich schon ein.",hieß es.

Nichts da. als ich 15/16 jahre alt war, war es so wie oben beschrieben. Ich konnte 2 Tagen nicht zur Schule gehen. War aber oft beim FA.

Ich sollte eine Fieberkurve erstellen und und und. Nichts half.

Dann hieß es wenn ich meinen ersten Freund habe wird es besser. Da war ich 17 1/2. Wurde auch nichts besser.

Dann hieß es, wenn ich Schwanger bin, wird das besser.

Mit 19 Jahren bekam ich meinen ersten Sohn. Sehr gefreut, dass ich nun Ruhe hatte und nach der Entbindung das ja auch besser wird.

Die Schwangerschaft verließ super, keine Probleme. nach der Entbindung ging es dann leider wieder so los, mit Krämpfen. Ich umarmte die Toilette, als wäre es mein Geliebter so oft mmusste ich Erbrechen und über 3-4 Tage hundelend.

Dann ließ ich mir die Pille verschreiben. Von da ab hatte ich Ruhe. Die regel kam regelmäßig ohne Schmerzen.

Nur ich nahm enorm zu.

Da konnte ich machen was ich wollte, ich nahm nicht ab.

Also setzte ich die Piille nach 5 jahren wieder ab und?

Es ging von vorne los. Zweite Schwangerschaft folgte. Auch nach der Entbindung änderte sich nichts. Nach dem dritten Kind auch nicht.

Nur war ich wieder mega schlank.

Dann kam die Minipille auf dem Markt. Die war zu schwach für mich.

Gwicht wurde wieder mehr.

Die Regel kam nach 24-26 Tage. Die Pille musste ich aber 28 Tage nehmen.

Schmerzen waren auch wieder da.

Ja das war eine Hormonstörung, das gelbkörperhormaon reifte nicht richtig heran und platze eben vor voller Reifung. das macht die Schmerzen und starke Blutungen.

Mit 36 Jahren leider dann ein Riesenmyom. gebärmutter musste raus. Von da ab habe ich nun Ruhe. Nun bin ich 56 Jahre alt und seit 5 Jahren in den Wechseljahren mit anderen heftigen Problemen.

Gewicht auch wieder 20 kg mehr. Aber ich kann da machen was ich will, ich kann nur mein (noch nicht so schlimmes Übergewicht) halten.

Meine Mutter hatte das auch so, sie wurde nach den WJ wieder schlank. Das lässt hoffen.

Zu dir.

Es ist nicht schlimm sich einmal untersuchen zu lassen. Das tut nicht weh.

Der Arzt guckt kurz nach, eventuell ein Vaginaultraschall und kann dich beraten ob Pille oder nur Hormone die nicht Verhüten, damit du Ruhe hast.

Im Bluttets kann er den Hormonspiegel bestimmen. mehr macht er/sie nicht.

Viele Frauen haben das so. Viele Frauen haben auch nach der Schwangerschaft Ruhe. Das ist unterschiedlich.

Meine Schwester hat sie gleichen Probleme, ihre Tochter ebenfalls, meine Tochter hingegen nicht.

Du musst dich einfach überwinden zum FA zu gehen. ich kann dir nur sagen, männliche FA sind vorsichtiger als weibliche. habe ich alles hinter mir.

Viel Glück.

Mit 25 sollte die Periode eigentlich regelmäßig kommen. Bei mir sind es genau 28 Tage. Und immer recht stark weil ich keine Hormone nehme.

Schmerzen habe ich auch immer. Buscopan oder Dolormin bei Regelschmerzen hab ich immer da.

Ob das normal ist mit 25 so ein Durcheinander weiß ich nicht. Du solltest schauen, dass du das Problem in den Griff bekommst damit du zum Frauenarzt kommst.

Der kann dir ne Pille verschreiben, dann hast du sie nicht mehr so stark und nur ein paar Tage.

Alles Gute

Du hast Psychiche Probleme, wie du selber zugibst, diese können sich auch auf deinen Körper auswirken. Du kannst allso diese Unregelmässugkeiten mit grosser Warscheinlichkeit darauf schieben.

Dennoch würde ich dir nen Frauenarztbesuch empfehlen um das genauer abzuschecken. 

Zudem würd ich dir auch die Pille empfehlen, um diese Unregelmässigkeiten auszugleichen, was dir dann wiederrum vielleicht auch psychisch hilft, wenn du deine Bluttungen regelmässig bekommst.

Also versuch es einfach und geh zum Arzt.

wenn bei mir kein Kinderwunsch vorhanden war, habe ich die pille verschreiben lassen. diese habe ich genommen, bis zu meinem 51 Lebensjahr. mein Hormonspiegel hatte sich eingependelt und meine Regelblutung hatte immer die gleiche stärke.

versuchs mal und rede mit deinem Frauenarzt drüber

Nur das man mit Pille keine Regelblutung mehr hat...

1

Das ist für viele Frauen Normalität und ob das unbedenklich ist mußt du deinen Frauenarzt fragen. Nur der kann dich untersuchen.

Das kann unbedenklich sein, muss es aber nicht. Diese Frage kann dir nur der Arzt nach einer Untersuchung beantworten.

Was möchtest Du wissen?