Wie ist das eigentlich bei Probearbeit?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Kann man schon, aber da es generell nicht üblich ist, erhöhen sich dadurch die Chancen auf eine Zusage bestimmt nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel wird Probearbeit nicht bezahlt, es handelt sich meistens auch nur um ein paar Stunden. In seltenen Fällen verlangen Arbeitgeber aber auch mehrere Tage Probearbeit...was meiner Meinung nach nichts anderes als ist die Bewerber auszunutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja einen vollen Gehalt kriegt man auf Anfrage bestimmt nicht vllt evtl ne Vergütung man bringt ja nicht den vollen EInsatz der für die Arbeit eigentlich notwendig ist. Beim Probearbeiten wird nur geprüft worin man gut ist und worin nicht. Es wird geprüft ob Qualifikationen die für den Beruf notwendig sind stark ausgeprägt sind oder nicht.

Liefert man beim Probearbeiten ein gutes Ergebnis und legt man auch ein gewisses Sozialverhalten zu Tage steigern die Chancen genommen zu werden deutlich. Zu diesem Sozialverhalten gehört zum Beispiel auch, dass man nicht den Eindruck hinterlässt die Arbeit wegen dem Geld machen zu wollen. Man sollte Ehrgeiz und Interesse an der Arbeit zeigen und nicht am Geld. Hinterlässt nen schlechten Eindruck beim Arbeitgeber ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das is eher unwahrscheinlich...probearbeit heißt, das der betrieb schaut ob du fähig bist un willig un ist unentgeldlich,im gegensatz zu praktikum,das kann muss aber nicht bezahlt werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich sollte Probearbeiten und Praktika grundsätzlich bezahlt werden - und sei es nur einteilig, denn viele Arbeitgeber nutzen sowas auch aus um an kostenlose Arbeitskraft zu kommen. Wir haben hier im Umkreis so ein Spezi, der hat schon seit 5 Jahren keinen mehr eingestellt und hat jede Woche eine Anzeige in der Zeitung und lässt jeden Interessenten 2 Wochen zur Probe arbeiten ohne eine einzige Einstellung.

Ob ein Probearbeiten bezahlt wird ist reine Verhandlungssache und Sache der Kommunikation - viel Erfolg wird man damit aber nicht haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man Geld haben will, kann man das sagen, falls man einen Mund hat.

Aber man muss auch einen richtigen Vertrag dazu abschliessen. Wenn man so dumm ist, sich vertraglich darauf festzulegen, dass man jemand anders seine Arbeit schenkt, hat man das eben so gewollt.

Sagen kann man dann immer noch alles, aber es ist auch nicht mehr wert als heisse Luft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür gibt es die Probezeit zu Beginn des Beschäftigungsverhältnisses und die wird natürlich bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Smudo1284 25.03.2013, 01:23

Aber manche Betriebe wollen einen auch ein oder mehrere Tage zur Probe arbeiten lassen, ohne einen ein zu stellen und darauf bezieht sich die Frage.

0

ja,können kann man schon...ob es sinnvoll ist so zu fragen?..eher nicht.

Eine höfliche Nachfrage,ob es eine Vergütung,für die "Probearbeit"..(die man ja nicht kennt,und in der man keine volle Leistung bringt)...wäre ev. angebrachter?

mfg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?