Wie ist das eigentlich als Atheist/Agnostiker, glaubt man nicht an Gott, klar soweit...

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit dem Ausdruck Atheismus kennzeichnet man im weiteren Sinn eine Position, welche jede Religion oder religiösen Glauben ablehnt, im engeren Sinne eine Position, derzufolge der Satz „Gott existiert“ falsch ist. Quelle: Wikipedia

Das was Du meinst, sind keine Atheisten sondern: Spiritismus oder Spiritualismus bezeichnet die Lehre und Praxis der Beschwörung von Geistern, die sich mit Hilfe eines Mediums sinnlich wahrnehmbar mitteilen sollen. Die häufigste Form ist die Totenbeschwörung oder Nekromantie. Spiritualismus bezeichnet darüber hinaus spiritualistische Lehren und Glaubenssysteme jeglicher Art. Quelle Wikipedia

Wer an Geister oder ähnlichen Quatsch glaubt ist kein Atheist, sondern hat sich noch nie mit dem Begriff Atheismus auseinander gesetzt und hat somit keine Ahnung.

als agnostiker ist man der meinung, man könne gar nicht wissne ob es gott gibt oder nicht. man entscheidet sich nicht, sondern geht davon aus, dass es keine antwort daruaf gibt.. ich selbst hab nach laangem überlegn mich selbst als agnostiker definiert ;)

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Glauben an eine übernatürliche Macht, die uns lenkt und im Gegenzug davon die Logik, dass wir, da wir leben, Energie benötigen und ausstrahlen - ich finde, das sind zwei ganz unterschiedliche Dinge. Das man wegen letzterem auch z.B. auf Homöopathie oder Kräuterkunde schwört, hat nichts mit Übernatürlichem zu tun. Und da wir uns im Kreislauf des Lebens befinden und z.B. die Jahreszeitenfeste schon vor Erfindung der Kirche gefeiert wurden- feiert, was das Zeug hält!

Was möchtest Du wissen?