Wie ist das, dass Hunde auf die Erkennung kranker Krebszellen abgerichtet werden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi,

Einem amerikanisch-polnischen Forscherteam ist es gelungen, fünf Hunden innerhalb von 16 Tagen den Unterschied zwischen dem Geruch gesunder und krebskranker Probanden beizubringen. Wissenschaftler der Pine Street Foundation in Marin County California haben sich auf die Erkennung von Lungenkrebs spezialisiert. Von den Testpersonen wurden Atemproben genommen und in Plastikbeuteln gespeichert. 83 der 169 Testpersonen waren kerngesund, bei 55 war kürzlich nach Biopsien Lungen- und bei weiteren 31 Brustkrebs diagnostiziert worden. Die Atemproben wurden nummeriert, geöffnet und den Hunden präsentiert. Diese waren so trainiert, sich hinzusetzen, wenn sie Krebs erschnüffelt haben. Mit Hilfe von Gegenproben wurde untersucht, ob sich die Ergebnisse wiederholen ließen. Die Hunde mussten insgesamt mehrere hundert Male schnüffeln. Menschen mit Lungenkrebs wurden von den Hunden in 99% der Fälle erkannt, solche mit Brustkrebs zu 88%. Bei der Erkennung von Brustkrebs übertreffen die Hunde damit sogar die Genauigkeit von Mammographien! Je rascher ein Krebs erkannt wird, desto besser sind die Heilungschancen für den Patienten. Lungen- und Brustkrebs gehören zu den häufigsten Karzinomarten der Industrienationen. Bildgebende Verfahren wie die Computertomographie arbeiten immer differenzierter. Dennoch sind Forscher stets auf der Suche nach alternativen Früherkennungsverfahren.

wenn Du mehr wissen willst siehe Link

http://www.medizin.de/ratgeber/themen-a-z/k/krebs-allgemeines.html

Pifendeckel 31.08.2011, 13:19

Vielen Dank für das Sternchen.

LG Sophia

0

Das Phänomen kennen wir auch von uns Menschen: Wir sehen seeeehr gut die sog. Fehler der anderen, aber für die eigenen sind wir blind :-)

krebszellen können sich bei menschen und bei hunden unterscheiden, vor allem darin, welce chemischen vorgänge sie im körper auslösen. außerdem spürst du doch auch fremde gerüche stärker als die eigenen, oder?

außerdem, wenn der hund auch in seinem körper krebszellen riechen sollte, wie soll er es dir sagen? er kann ja schlecht sich selbst anbellen....

guterwolf 31.08.2011, 10:33

genau so ist es. Er kann nicht mitteilen, dass er Krebs hat und dieser im Entstehen ist...wie denn auch?!

0

vielleicht erkennt er ja die eigenen Krebszellen....wie soll er das denn zum Ausdruck bringen? Ein Hund kann leider nicht sprechen und sagen: hey, ich habe Krebs fahr mich mal zum Doktor.

Was willst Du mit der Frage wissen?

Die Hunde wurden aber abgerichtet auf den Geruch von Krebszellen des humanoiden Organismuses und die riechen anders wie die in der eigenen Nase.

Was möchtest Du wissen?