Wie ist bei euch so?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

was deine Ausbildung angeht, die Frage ob du einen Plan B hattest ?

Ich finde wenn man einen schlechten Abschluss hat und eine Ausbildungs sucht, sollte man sich grundsätzlich immer zwecks Weiterbildung , sowie um Lücken im Lebenslauf zu vermeiden auf einem Berufkolleg anmelden.

Gibt dort zahlreiche Bereiche, von Technik , Haushalt hin zu IT.

Außerdem immer wieder in Betrieben wenigstens nach einem Praktikum fragen.So kann man auch von sich überzeugen. Zeigt Initiative und es gibt immer noch Betriebsleiter, die gute Arbeiter suchen und auch schlechteren Schülern eine Chance geben.

Ich weiß nicht welchen Berufswunsch du hast, aber irgendwie in meiner Gegend hatten es die mit einem sehr guten Abschluss sehr viel schwerer...was ich sehr merkwürdig finde...na ja..

Gegen das Stottern kann man auch was tun. Schau mal in die Foren nach Therapien. Manche sollen ja vielversprechend sein. Das hätte auch frühzeitig in Angriff genommen werden sollen.

Wenn deine Familie eher traditionell ist, rate ich dir auch in bezug auf eine Ausbildung eine räumliche Distanz zu schaffen. Also weiter weg zu ziehen - viel weiter. Schätze du kannst dich so oder so nicht outen, aber so wirst du ja auch nicht glücklich.

Dann zieht weiter weg und leben dort dein leben, so wie du es willst und so wie es dich glücklich macht. ich finde es sehr schade, das man seinen Eltern das nicht mitteilen kann. Wir leben in einer modernen Welt, nur die religion und deren verstaubte Ansichten von vor ein paar Tausend Jahren gelten noch immer.

Wenn du dahingehend frei sein willst, musst du wohl oder übel ein Doppelleben führen oder du erfüllst die Erwartungen und wirst sicher kein besonders guter Ehemann.

Auf jeden Fall ist Eigeninitiative gefragt. Statt zu jammern musst du dich nun aufraffen und dein leben in die hand nehmen und das nun so gestalten, das du deinen eigenen Weg machst, der dich zur Zufriedenheit führt.

Viel Erfolg dabei

Ja danke dir, ich habe paar Infos weggelassen weil ich mit dem Handy schreibe deswegen :-) aber danke dir für die Sätze die du schriebst

0

Hallo Stark

Ziemlich verzwickte Geschichte. Wie stark bist Du? Was kannst Du aushalten)

Dich erwarten schwere Entscheidungen und auch Momente der Verzweiflung.

Du hast schon sehr klar erkannt wie Deine Orientierung ist.

Du steckst fest in den Fesseln Deiner Erziehung bzw. Glauben

Es gibt mit Sicherheit Foren wo Du mehr Rat und Hilfe finden kannst.

Gib nicht auf. Was bedeutet Religion für Dich? Ist es der ultimatie Ratgeber?

Glaub an Dich!

Gib nicht auf.

Viel Glück!

Was möchtest Du wissen?