Wie ist Assasins Creed Syndicate?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Schau dir doch am besten mal ein Testvideo an, zB von Gamestar:

Ich persönlich spiele Syndicate sehr gerne. Es ist nicht so "schwerfällig" wie Unity. Es ist wieder so einfach und problemlos zu spielen wie zB Black Flag.

Es spielt 1868 in London, man spielt übrigens ein Geschwisterpaar, zwischen denen man immer wechseln kann (ausser in Missionen wenns nicht erlaubt ist).

Man kann verschiedene Arten von Kutschen fahren. Macht ganz gut Laune. Man kann sogar gegnerische samt Ladung entwenden und in eigene Stützpunkte bringen.

Zivilisten angreifen oder beklauen geht glaub ich nicht, ist mir jedenfalls noch nicht aufgefallen.

Ansonsten läuft alles nach bewährter Ubisoft-Formel. Also Haupt- und Nebenmissionen durchführen, Objekte sammeln, Fähigkeiten erwerben und hohe Gebäude wie zB Kirchen besteigen und die Map synchronisieren. Mit dem neuen Greifhacken gehts jetzt aber schneller.

Die "Basis" ist nun ein fahrender Zug. Man kann auch andere Züge überfallen und gut Geld damit verdienen.

Alles in allem macht mir das Spiel wieder unheimlich Spaß. Unity hatte mich trotz der guten Grafik nicht wirklich fesseln können.

Ist quasi so eine Verbesserung wie damals von AC3 auf Black Flag. :-)

Was möchtest Du wissen?