Warum übernimmt die Krankenkasse nicht die Kosten für meine Zahnspange?

5 Antworten

unter 18 Jahre zahlt die Krankenkasse die Kosten, wenn mindestens eine Fehlstellung von Stufe 3 vorliegt.  Stufe 3 bedeutet, dass eine stark ausgeprägte Zahnfehlstellung und/oder Kieferfehlstellung vorliegt, deren Korrektur medizinisch notwendig ist.

deine Zahnfehlstellung ist weder Stufe 3, noch ist sie medizinisch notwendig.

ab 18 Jahren zahlt die Kasse überhaupt nichts. es sei denn man hat eine derartig schlimme Kieferanomalie, dass vor der Kieferorthopädischen Behandlung ein kieferchirurgischer Eingriff medizinsch notwendig ist.

Die Krankenkasse zahlt nur Behandlungen, die aus medizinischer Sicht notwendig sind. Keine Ahnung, wo deine "Lücke zwischen den oberen und unteren Schneidezähnen" genau ist, aber die Fehlstellungen müssen schon ausgeprägt sein und mehr als nur optisch stören.

Dass nicht notwendige Behandlungen nicht bezahlt werden, ist logisch. Es ist eine Krankenkasse, kein Geldtopf. Überall sonst zahlt sie auch keine Sachen, die sie nicht zahlen muss.

Wahrscheinlich ist das in Deinem Fall eine kosmetische Korrektur Deiner Zähne. Ich würde aber trotzdem persönlich bei der Krankenkasse nachfragen. Manchmal gibt es einen Weg, dass Du nur zuzahlen musst.

Wie viel wäre das denn ungefähr?? Meine Eltern haben leider nich so viel Geld, deshalb können wir die 5.000€ nämlich auch nich bezahlen

0
@liebemiki

Das kann ich Dir leider nicht sagen. Frag einfach nach bei der Krankenkasse. An Deinem Geburtsdatum sehe ich, dass Du gerade mal 15 Jahre alt bist. Evtl. verwachsen sich die beiden kleinen Lücken noch?

0

Das is eher unwahrscheinlich, da ich ein ziemlich "großes" Gebiss habe und alle meine Zähne etwas weiter auseinander stehen☺ Also das hat jedenfalls mein Orthopäde gesagt..

0

Was möchtest Du wissen?