Wie interpretiere ich eine Textstelle von Fabian?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Vordergründig will er ein Kind retten, das zu Ertrinken scheint. Ohne Rücksicht auf sein eigenes Leben. Das Kind aber rettet sich, er ertrinkt. Was könnte das besagen in Bezug auf Moral?

Vielleicht hilft Dir das ein wenig weiter (wikipedia):

Der Roman soll wohl vor allem zeigen, dass es Fabian als Moralisten unmöglich war, im Strom der Unmoral mitzuschwimmen. Der ursprüngliche Titel dieser Satire lautete: Der Gang vor die Hunde. Er wurde jedoch von den Verlegern abgelehnt. Damit sollte nach Kästners eigener Aussage „schon auf dem Buchumschlag deutlich werden, dass der Roman ein bestimmtes Ziel verfolgte: Er wollte warnen“. Kästner entwirft ein pessimistisches Bild der Gesellschaft – im Großen wie im Kleinen. Denn, so begründet der Autor seine Geschichte eines Moralisten selbst, „der Moralist pflegt seiner Epoche keinen Spiegel, sondern einen Zerrspiegel vorzuhalten“

und er geht zwangsläufig dabei zugrunde.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tomatendieb
17.06.2017, 23:55

Ich hasse Deutsch :)

0

Was möchtest Du wissen?