Wie intelligent sind die in der Industrie 4.0 beschriebenen Cyber-physischen Systeme im Vergleich zum Menschen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Sonderlich intelligent müssen die gar nicht sein. Wenn man ein Ventil über ein Prozessleitsystem öffnet, ist das auch schon "cyber-physisches System".

Ansonsten sind Systeme so intelligent, wie sie erdacht wurden. Wenn das Ventil öffnet, sobald bei einem Sensor eine gewisse Temperatur überschritten wurde, ist das ein kleines Stückchen intelligenter.

Noch intelligenter wird es, wenn ein Fass dem Ventil sagen kann "Ich stehe unter Dir und will befüllt werden - bitte öffne Dich".

Noch intelligenter wird es, wenn nach Änderung des Kundenauftrags die Produktionsaufträge sich automatisch anpassen und dann das Fass dem Ventil sagt "Bitte fülle mich voller als sonst.".

Noch intelligenter wird es, wenn die Änderung des Auftrags so zustande kam, dass eine künstliche Intelligenz sich Twitter-Feeds durchgelesen hat und zur Erkenntnis kam, dass das Produkt eines Kunden in der Beliebtheit am steigen ist und zu dessen Produktion mehr Fassinhalt notwendig sein wird. :-)

Der Phantasie, wie intelligent das ganze noch werden kann, sind keine Grenzen gesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thefastanswer
25.10.2016, 16:32

Aber zieht man mal den Vergleich zum Menschen, dann sind diese Systeme doch nicht intelligenter als der Mensch oder?

0

Was möchtest Du wissen?