Wie ignoriere ich das Schmatzen meiner Zimmerkollegin?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich befürchte, du hast dich so auf das Geräusch eingeschossen, dass ein Ignorieren-Können verdammt schwer fallen wird bzw. ein Ding der Unmöglichkeit ist.

Man kann jedem alles sagen,  es ist nur wichtig zu beachten, dass der Ton der Musik macht.

Fass dir ein Herz und sprich sie darauf an und schildere dein Problem mit dem Geräusch.

Geh dem Problem, warum es dich so stört, auf den Grund. Mach es selbst und beobachte deine Gefühle dabei. Vielleicht Angst vor Bestrafung, weil man "so etwas nicht tut" ? Oder Scham, dass du dann ein schlechter oder unkultivierter Mensch bist?

In der bei uns üblichen Erziehung werden geräuschhafte Lebensäußerungen meist unterdrückt. Ein braves Kind hat still zu sein. Wenn sie sich so "ungezogen" verhält, ahnst du Unheil und kannst es deshalb nicht ignorieren.

Interessante Ansicht! :-)
Aber mit brav hat das zumindest aus meiner Sicht wenig zu tun (da ich ja gar nicht erzogen worden bin :-).

Das Schmatzen bedingt das öffnen vom Mund, mit geschlossenen Mund kann man nicht schmatzen. Und dabei sieht man meist auch den Inhalt, also den zerkauten Brei und die Spucke. Womöglich fällt auch noch was raus, oder eine Mücke fliegt rein :-)). Mich persönlich stört das auch sehr, wobei die Optik das Eigentliche ist, was ich nicht sehen mag. Das Geräusch weckt aber die Assoziation, so langt es mir das Schmatzen zu hören und schon stelle ich mir das alles bildlich vor und bin ... unfroh :-).

2

Sag dir immer wieder, du bist nicht die ganze Zeit da und außerdem hast du auch noch Berufsschule. Das kannst du also auch noch 6 Wochen aushalten. Konzentriere dich auf andere Geräusche und deine Arbeit, dann wird das schon. Ich habe mal in einem Großraumbüro gelernt "die Ohren zuzuklappen". Wird schon werden.

Biete ihr einen zahnstocher an, so lenkst du sie subtil und freundlich auf ihr Problem. Sollte sie fragen "wieso?" kannst du ihr sagen, dass dir aufgefallen wäre das sie häufiger schnalzt,als hätte sie etwas in den Zahnzwischenräumen.

Ist ähnlich beim "Nasehochziehen" haben einige auch als Macke! Ich biete dann ein Taschentuch an oder frage "ganz besorgt" ob die Kollegin Heuschnupfen hat. So konfrontiert man höflich :D

Meist macht man so etwas unbewußt. Du solltest sie mal fragen, warum sie das macht. Dann fragt sie sicher ,,was meinst du denn?". Wenn sie es weiß, könnte sie darauf achten und es vielleicht unterlassen. Sie macht es sicher nicht um dich zu ärgern. Also freundlich ansprechen und auf Besserung hoffen.

einfach kopfhörer rein und glücklich sein

Auf der Arbeit Kopfhörer rein...wo geht denn sowas?

0

Schalte das Radio ein oder sprich sie darauf an.

Wir haben kein Radio. Und ich will auch nicht unhöflich sein. Vorallem sehe ich sie nicht so viel da ich auch noch Berufsschule habe.

0
@blamo

Schmatzen ist sogesehen auch unhöflich (allerdings Ansichtssache, in Asien bedeutet es, dass es einem gut schmeckt!)

0
@Nightythehawk

Wenn sie jedenfalls beim Essen nur schmatzen würde..dann könnte ich es ja FAST verstehen. Aber die macht das andauernd. ich glaube ich muss echt mal was sagen. Da werd ich ja verrückt von.

0
@Nightythehawk

Die zieht luft durch ihne Zahnzwischenräume oder schnaltzt am Gaumen rum. Ich kann es nicht so richtig beschreiben. Auf jeden Fall macht sie das unterbewusst, evtl. schon eine Art Tick. Es nervt mich sehr. Ich muss unbedingt was sagen.

0
@blamo

Klar, solltest du was sagen. Aber wenn ihr euch nicht so oft sieht, dann reichen auch Kopfhörer, oder Ohropax. ich denke nicht, dass sie auf Anhieb so was einstellen kann, wenn sie es unbewusst macht...

0

Boah da krieg ich auch immer ein Rappel... sowas gehört sich nicht. Sprich Sie mal darauf an und sag Ihr das du dich dadurch gestört fühlst.

Mach das einfach nach. Vielleicht merkt sie das dann und lässt es bleiben. Wenn nicht, sprich sie an.

Machs Radio an

Was möchtest Du wissen?