Wie hund trainieren?

2 Antworten

Also wenn der Hund alt genug ist hat ein Cattle Dog sicherlich keine Probleme damit.

Achtet halt darauf dass auch Pausen eingelegt werden, Wasser muss immer mit und es darf halt nicht zu warm sein vom Wetter her.

Achte auf den Hund und überfordere ihn nicht.

Ich würde versuchen Muskulatur aufzubauen - Fütterung ist wichtig und halt in abwechslungsreichem Gelände laufen. Bergauf ist immer gut - stärkt die Muskulatur in der Hinterhand. Aber kontrolliert - nicht einfach den Hund wild rumrennen lassen.

Wenn du den Hund auf diese Wanderung vorbereiten willst dann könntest Du mal einen Physiotherapeuten nach geeigneten Übungen fragen. Aber ein junger Cattle Dog sollte da wirklich keine Probleme haben. Das ist ja ein Hund der von Natur aus agil und sportlich ist. Er ist nicht zu gross und nicht zu schwer - Gelenkprobleme kommen da auch eher selten vor.

Kondition aufbauen bei Hunden funktioniert gleich wie bei uns Menschen. Durch immer wieder wiederholendes und steigerndes Training.

Lauf mit ihm täglich 2-3 Stunden am Stück. Berg auf, Berg ab, mit Leine in deinem Tempo, ohne Leine in seinem Tempo.
Verlängere die Strecken Wochenweise bis er 2-3 Stunden locker packt.

Geh dam am Wochenende (oder einfach wenn du Zeit hast) mal auf ne längere Tour mit ihm und schau ob er das auch verkraftet. Und mach das dann öfter.

Ich würde auch Radfahren mit ins Training aufnehmen. Das müssen keine langen Strecken sein. Aber so 30-40min nach gewöhnung sollten drin liegen. Ich würd mein Augenmerk wirklich auf die Kondition legen. Er sollte nach dem Training nicht total fertig in der Ecke liegen, dann wars zu viel und nützt nix. Sondern er sollte noch gut drauf sein danach.

Was möchtest Du wissen?