Wie Hund füttern?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann, müßte dann aber etliche Vitamine künstlich wieder zufügen.

Roh wäre das ganze noch intakt.

Alle Leute die Dosenfutter füttern füttern ihre Hunde mit gekochtem Fleisch - das kommt ja nicht anders aus der Dose.

Aber auch wenn man kocht (was nicht gerade sinnvoll ist) muß man auf ausgewogene Inhaltsstoffe Achten - nur Fleisch (Muskelfleisch) geht nicht.

Es brauch Muskelfleisch, Innereien, Pansen.

Dazu braucht es Knochen - die dann aber keinesfalls gekocht werden dürfen. Alternativ zu Knochen ist Knochenmehl.

Die Kartoffel, andere Getreidesorten (dazu gehört auch Reis) und Nudeln braucht kein Hund.

Hund braucht Fleisch, Innereien, Knochen und etwas Gemüse oder Obst (wirklich nur wenig). Das alles roh gefüttert ist natürlich am sinnvollsten und am natürlichsten.

Kartoffel zählt zum Gemüse und nicht zum Getreide :-)

0
@William1307

Kartoffel, andere Getreidesorten.... sollte eine Aufzählung werden - natürlich ist die Kartoffel kein Getreide, aber sie ist ein kohlehydrathaltiges Etwas.

0

vielen Dank! ok, dann ist Barfen also doch gesünder...? Ich hab halt so meine Bedenken w. rohem Fleisch, aber ich habe mich gestern eingelesen und meine Probleme, die ich zunächst befürchtet habe (Parasiten im Fleisch, Wurmbefall) scheinen nicht zuzutreffen (ein ordentliches Barf-Geschäft natürlich vorausgesetzt). Ja, dann haben Sie mir geholfen, ich werde es dann mit einem Fertig-Barf zunächst versuchen, da ist alles für eine Portion zusammen, auf meinen Hund abgestimmt, wird nach Absprache zusammengesetzt.

0
@meisengeige

Da gibt es riesige Streitereien drum.

Für mich ist Rohfleischfütterung das gesündeste - ich mach das jetzt seit mehreren Jahren und habe noch keine einzige Krankheit gehabt, die darauf zurückzuführen gewesen wäre (andere in unserer Barfgruppe gilt das selbe).

Mein Hund ist 3 Jahre alt und hatte noch nie einen Wurmbefall.

Ich kaufe 80 % des Futterfleisches bei Real, Aldi und Lidl (je wo was im Angebot ist) den Rest hole ich bei Barfers Wellfood.

Wenn du eine Fertig Barf Mischung auswählst, dann achte bei deinem Hund auf genügend Fettanteil. Ca. 20 % sollte da dann schon enthalten sein.

Wenn nicht gibt es Rinderfettpulver oder ganz einfach Rindersuppenfleisch (schön mit Knochen) ist das dann auch noch fun für den Hund.

1

Natürlich geht das. Wenn Du Dich ein bisschen in das Thema "Hundeernährung" einliest und entsprechend aufpasst daß der Hund eben genug Vitamine und Mineralstoffe etc. bekommt - dann kannst Du das Futter jederzeit selber machen.

Ich würde noch ein gutes Öl ergänzen, ab und zu mal ein Ei etc. Ich habe das jahrelang so gemacht.

Ich hoffe dein gutes Öl ist tierischer Herkunft - also Lachsöl oder Lebertran.

0

Warum Barfen und nicht kochen(Hund)?

Viele steigen mittlerweile ja schon auf Barfen(biologisch artgerechte rohe Fütterung) um. Nur frage ich mich warum gerade roh? Ich weiß schon...es ist natürlicher und der Wolf hat sich sein Fleisch auch nicht gekocht.(dass ist für mich aber kein Grund)

Ich weiß auch dass man das gemüse und so nicht kochen soll zwecks der vitamine usw.

Aber was ist dagegen einzuwenden das System des Barfens zu verwenden aber nur das Fleisch zu kochen? Immerhin ist das Risiko von Krankheiten etc.bei gekochtem Fleisch wesentlich geringer.

Also noch mal zusammen gefasst: Wieso gerade ROHES Fleisch? Hat das einen bestimmten Sinn? Oder einfach nur aus dem Grund der Natürlichkeit?

...zur Frage

Für Hund Kochen. (Stafford Terrier)

Wir haben einen Stafford Terrier, für den wir täglich kochen. Gibt es da besondere Sachen die man speziell bei dieser Rasse beachten sollte (wie z.b. kein blutiges Fleisch)? Momentan füttern wir gekochtes Fleisch, Reis, Suppengrün, einen schuss Pflanzenöl, einmal die Woche ein Ei und Leinsamen. Gibt es da noch etwas zu ergänzen?

...zur Frage

Barf-Anfänger, ein paar Grundlegende Fragen?

Hallo zusammen, ich bin absoluter Neuling was das Thema BARF angeht. Ich hab mich ein wenig belesen und in Foren gestöbert und oft wird gesagt "eigentlich ist das gar nicht so kompliziert" aber das ist schon irgendwie gelogen...

Eine Frage, die bisher entweder keiner gestellt hat oder nicht beantwortet wurde:

Warum brauche ich jeden Tag 3 individuelle Mahlzeiten? Wäre es nicht genau so möglich bspw. den Wochenbedarf komplett zusammen zu mixen und dann einfach in x Portionen aufzuteilen? Das ist doch deutlich einfacher als wenn ich mir auch noch die einzelnen Portionen mit "Mittwoch morgen" oder so beschriften muss. Außerdem würde ich gerne mehrere Hunde mit teils sehr unterschiedlichen Gewichten füttern und so könnte ich doch dann einfach die entsprechende Menge raus nehmen und gut ist. Ich kann ja dann trotzdem von Woche zu Woche bspw. das Fleisch etwas verändern oder so, aber muss eben nicht jede einzelne Mahlzeit neu zusammen würfeln.

Eine andere Frage: Wenn ich einen sehr kleinen Hund hab, wie soll ich dem denn am Tag 30g Knochen geben? Bei einem großen Hund erschließt sich mir das , aber Knochen so klein portionieren? Wie soll das gehen?

Danke schon mal und LG

...zur Frage

Darf ich deutscher Dogge Leber füttern?

Hallo!! ich habe eine Deutsche Dogge, die jetzt ca. 2 Monate Alt ist. Sie hat ziemlich starken Durchfall und wir haben ihr vor einigen Tagen gekochte Leber gegeben!! Kann das zusammenhängen, denn wir haben gelesen, dass gekochte Leber stopft. Stimmt das?? Und was könnte sonst noch ein Grund für den Durchfall sein?? Wir füttern ihr Ausschließlich Fleisch mit Reis oder Graupen. Sie bekommt dazu aber auch Hundeöle und Mineralpulver!! Ab und zu bekommt sie auch mal Rohe Knochen mit Fleisch dran. Bitte helft uns schnell!! Danke im Vorraus eure pAULiEbUS♥

...zur Frage

Was einem Hund füttern?

Hey ,

 

 

Ich weiß nicht was ich meinem Hund genau Füttern soll .

Barf-fütterung (Frisch-fleisch ) ?   Trockenfutter ?     Nassfutter ?

 

Bis langen hatten wir für unseren Hund Trockenfutter mit viel Fleischanteil. Ich möchte für meinen Hund aber das Artgerechtest haben . Also was meint ihr ist für meinen Hund ( oder alle )  am besten ?

 

Achso , falls jemand das braucht :  sie ist 11monate alt und ein Mix aus Golden Retriver und Bernersennen . ( so groß wie der Golden Retrover und auch die statur und so , aber die Farbe des Bernersennen Hundes. )

 

Vielleicht könnt ihr mich so ein bisschen beraten . Oder eure Meinung einfach mal abgeben !

Gut wer es wenn ihr mir sagt was ihr füttert ! ( Happy Dog , Roayal Cainin ... )

 

LG

...zur Frage

Darf ich das meinen Frettchen geben?

Darf ich dieses Futter meinen Frettchen geben? das ist ja kein Schwein drin,oder?

https://www.hornbach.de/shop/Hundefutter-nass-MR-BEEF-5-Sorten-Fleisch-1200-g-Dose/7083605/artikel.html?gclid=Cj0KCQjwpcLZBRCnARIsAMPBgF0lhrpQ1hfbtEUF5MXj2RnplumoSUGWTcplR-idsJoD2Tz-PeQuyw0aAmQlEALw_wcB&WT.srch=1&WT.mc_id=DE_P_ZA_AW_764992690

kann ich dieses Futter ohne bedenken verfüttern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?