Wie hole ich mir Geld bei der Versicherung zurück?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bevor man einen Elektriker anruft, schaut man zuerst einmal im Sicherungskasten nach, ob nicht evt. eine Sicherung rausgesprungen ist.

Dies kann immer mal passieren.

Hättest du dies getan, wären keine Kosten angefallen.

Es gibt keine Versicherung die hier leistet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche Versicherung sollte denn da wohl aufkommen? Der "Elektriker" wollte nur sein Geld haben und möglichst schnell weg. Weder deine Versicherung noch dein Vermieter werden dir da etwas zurück zahlen.

Wie willst du denn dem Vermieter nachweisen, dass er daran die Schuld trägt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In deinem Kasten hast du keine VORsicherung, sondern Sicherungen, die u.U. auch anderen Sicherungen vorgeschaltet sind (FI oder so?). Das ist Vermietersache, normalerweise deckt das keine Versicherung, wenns am Verschleiß lag.

Generell setzt das aber so oder so voraus, dass du eine Hausratversicherung oder Haftpflicht hast, je nach dem, ob du den Schaden nun verschuldet hast oder nicht. Hast du keine Versicherung und es ist nicht Vermietersache zahlst du das aus eigener Tasche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei mietwohnung ist der vermieter zuständig, der auch hätte den reparaturauftrag erteilen müssen.

wenn du pech hast,bleibst du auf den kosten sitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
06.02.2017, 01:15

bei mietwohnung ist der vermieter zuständig, der auch hätte den reparaturauftrag erteilen müssen.

Weshalb ?

Jeder Mieter sollte doch in der Lage sein, in seinem Stromkasten nachschauen zu können, ob nicht evt. eine Sicherung rausgesprungen ist.

3

... in unserem Bestand bezahlt immer der, der bestellt. Ist doch ganz einfach, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ihr Schlaumeier.

Wer nicht lesen kann - ich habe im Sicherungskasten den FI sehrwohl gecheckt. Der war auch oben, sowie alle anderen Sicherungen.

Es gibt jedoch eine Vorsicherung, die für jede Wohnung im Wohnhaus einen Hauptschalter hat. Der ist hier rausgesprungen.

Da der Normalbürger für sowas keinen Schlüssel hat, sondern nur Gemeindemitarbeiter, Elektriker und die Gebäudeverwaltung, hat mir mein Vermieter die Kosten zurückerstattet. Er holt sich das Geld bei der Haushaltsversicherung zurück.

Danke für die sinnlosen Beschuldigungen und Antworten von manchen Hobbyhandwerkern :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?