Wie hole ich mir beim Hausarzt eine Überweisung zum Psychologen?

7 Antworten

Du gehst zum Hausarzt und erklärst ihm, dass Du Probleme hast und zum Psychologen möchtest. Evt. stellt er noch ein paar Fragen, wird Dir aber die Überweisung ausstellen. Dann suchst Du Dir einen Psychologen und rufst an. Viele haben keine klassische Praxis, also kein Sprechstundenhilfe und meist läuft ein AB, wo die Anrufzeiten genannt werden. Stell Dich drauf ein, dass es lange Wartezeiten gibt, bis Du einen Termin bekommst! Mach am besten mehrere Termine bei verschiedenen Psychologen aus; es ist nämlich sehr wichtig, dass Du einen findest, bei dem Du Dich sehr wohl fühlst, sonst bringt die ganze Therapie nichts. Du hast dann 5 sogenannte probatorische Sitzungen, bei denen Du und der Therapeut rausfinden könnt, ob ihr miteinander klarkommt und ob eine Therapie sinnvoll wäre. Diese 5 Sitzungen kannst Du auf jeden Fall unverbindlich nehmen. Wenn Ihr Euch einig seid, erstellt der Psychologe eine Art Bericht für die Krankenkasse und beantragt die Therapie.

komme mit meinem Leben nicht mehr zurecht und möchte mit Fachmann sprechen.

die einzelnen Probleme/Themen gehen den Hausarzt nichts an!

0

Du machst einen Termin bei deinem Hausarzt oder gehst in die Sprechstunde, dann sagst du ihm, dass du zu einem Psychologen möchtest und eine Überweisung brauchst, eventuell wird er dich fragen wieso. Fertig ist.

Was möchtest Du wissen?