Wie hört man am besten mit dem Rauchen auf. Wer kennt tipps& tricks?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Noni88,

es gibt zwei Möglichkeiten...

Auf einen Schlag oder schrittweise.

Wenn Du es auf einen Schlag machen willst rauche die letzte Schachtel auf und wirf dann alle Raucher-Utensilien weg. Räume Dinge die Dich ans Rauchen erinnern oder animieren weg und vermeide zunächst Situationen in denen Du geraucht hast. Eventuell lohnt es sich auch die Vorhänge zu waschen, die Wände zu streichen oder andere

Beim schrittweise reduzieren packe Dir eine Tagesration in eine Schachtel und reduziere diese jeden Zag. Wenn Du die letzte geraucht hast mache es wie oben beschrieben.

Als Unterstützung und Ablenkung helfen Sport, Entspannungsübungen und soziale Kontakte.

Ausprobieren kann man auch Nikotinersatzprodukte, Hypnose oder Akupunktur zur Unterstützung.

Beraten und unterstützen können auch Hausärzte oder Therapeuten.

Besonders wenn die Sucht sehr stark ist lohnt sich der Besuch beim Therapeuten, auch um die Ursachen der Sucht zu verstehen und etwas dagegen zu unternehmen. Sonst besteht das Risiko, dass sich eine andere Sucht entwickelt.

Überlege Dir für Dich selbst warum Du rauchst, welchen Nutzen es Dir bringt. Entwickle dann Gegenstrategien - z.B. wenn Rauchen wichtig ist als Entspannung brauchst Du andere Entspannungsmethoden, ist es wichtig um Sozialkontakt zu haben suche andere Arten des Kontaktes, ist es wichtig etwas im Mund zu haben nimm Kaugummi, stützt es das Selbstbewustsein dann arbeite daran.

LG und viel Erfolg!

Hourriyah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Zeit es zulässt evtl diese in Sport investieren. Andere Methoden suchen um den Stress besser zu verarbeiten und nicht unter Druck zu geraten und infolgedessen wieder rückfällig zu werden. Dir über die Folgen bewusst werden, in dem du evtl bei jedem erneut auftretenden Verlangen mögliche folgenreiche Bilder ansiehst oder dich dahingehend "programmierst" dich schlecht zu fühlen sobald du an das Wort Zigarette denkst um eine Abneigung zu entwickeln. Geht es garnicht ohne Unterstützung gibt es diverese Seminare die gut helfen sollen als Dvd's erhältlich  oder unter Umständen hatten einige auch Erfolg unter Hypnosetherapien. Äpfel sollen auch das Nichtrauchen unterstützen . und wenn du dir von dem Eingesparten Geld etwas schönes leistest "regelmäßig" sorgt das sicher auch für eine Motivation wenn es mal schwieriger wird.Viel Erfolg

PS: am wichtigsten ist nicht unter Druck setzen, denn in dem Moment wo du es dir regelrecht selbst verbietest, handelt dein Körper schon gegen dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach es wie ich, Rest wegwerfen und Schluss ist. Am besten danach in ein Raucherlokal gehen und die andern rauchen lassen du bist hart und machst das nicht.

Nimm dir ´ne Tüte Erdnüsse mit, aber keine gesalzenen!

Und nun Toi toi toi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

trotz ständigen Arbeitsstress

ja ja..wenn dem Teufel keine Ausrede einfallen würde ;-))

Das hängt von dir und deinem Willen ab. Du mußt eisern und standhaft sein und bleiben, dann schaffst du es auch. Diszipliniere dich!

Sind nicht nur leere Worte sondern, ich habe es auch geschafft und bin seit 3 Jahrzehnten schon ..wie sagte hier mal jemand..trockener Raucher!!

Ich habe von einer Minute zur anderen damit aufgehört und..hatte auch noch mehrere Schachteln im Schrank liegen. Mag möglich sein, das hat mir auch geholfen denn so konnte ich mir sagen..ich könnte ja wenn ich denn wollte..aber ich will nicht!

Versuch es..ich wünsche dir gutes Gelingen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sicherste Methode ist, es immer und immer wieder zu versuchen. So hab ich es geschafft ---> "Stehaufmännchenmethode"....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kaugummi kauen wenn du ein drang hast zu rauchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten hört man auf indem man keine mehr raucht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?