Wie höre ich damit auf, mir immer Gedanken und Sorgen zu machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das klingt jetzt einfach, aber denke einfach positiv. Man sagt ja "Die positive Kraft der Gedanken und das möchte ich Dir jetzt empfehlen. Denke im Vorfeld: Ich schaffe das jetzt und dann sei stolz und froh, dass Du es geschafft hast und siehe, dann wirst Du auch nicht mehr zweifeln. Und wenn mal was schief gelaufen ist, denke Dir, ok, dann war es eben so, Du kannst es nicht mehr ändern, beim nächsten mal, machst Du es eben anders. Aber zweifele nicht an Dir. Du bist gut und Du schaffst das. Glaube an Dich. Alles Gute!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barcelona1990
16.06.2016, 12:14

Danke. Ich mache mir oft im Nachhinein Gedanken 

0

Finde Sport wie Joggen oder Workout zum Beispiel ganz hilfreich :) vll hilft dir das. Lg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh wie kenne ich das!

Versuch positiver zu denken. Bevor du denkst: Oh nein, hätte ich lieber...., sagst du zu dir selbst: Stop! Und versuchst nur das positive zu sehen. Das braucht ne Menge Übung und klappt auch nicht immer aber mir hilft es.

Du solltest auch mehr entspannen, mit was auch immer dir gut tut, denn entspannt kommen diese Gedanken nicht gleich hoch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barcelona1990
16.06.2016, 20:27

Ich mache mir über alles mögliche Gedanken und Vorwürfe 

0

Eigne dir die "Ist mir egal - Einstellung" an. Hat bei mir auch geholfen. Einfach an nichts mehr denken außer an dass, was du magst. Das geht natürlich nicht von heute auf morgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?