Wie höre ich auf Tage/Wochen darüber nach zu denken was ich getan habe (bei den banalsten Dingen)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Geh doch nochmals zu ihr und sag ihr die Dinge, die du vergessen hast...
Du musst ein bisschen mehr Selbstbewusstsein entwickeln und das ganze deutlich lockerer nehmen. Versuch dir einfach keinen Kopf zu machen, das Leben ist viel zu kurz für solche Dinge :) Viele Grüße L

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, Du hast... Pubertät. Oder die Nachwirkungen davon.

Es ist ganz normal, dass man in/nach der Pubertät nicht mehr so unbeschwert ist (wie ein Kind), sondern anfängt, sich stärker von 'außen' zu betrachten. Und es ist auch nicht ungewöhnlich, dass man von dem, was man dann sieht, leicht verstört ist - und darüber nachgrübelt (ging mir genau so).

Also versuche doch mal, mit Eurer Schulsozialarbeiterin darüber zu reden, falls Deine Schule eine hat. Also das Thema 'Wie sehe ich mich, wie sehen andere mich?', und die Unsicherheiten, die daraus erwachsen können.

Oder such Dir eine Verhaltenstherapeutin. Damit meine ich nicht, dass Du irgendwie verrückt bist. Ich denke nur, dass Du von einer solchen Unterstützung profitieren könntest.

Als ich in Deinem Alter war und Probleme hatte, gab es keine kompetenten Therapeuten, bzw. zwischen den ganzen Idioten damals konnte man die kompetenten nicht finden.

Beim Patiententelefon der Kassenärztlichen Vereinigung bekommst Du die Namen etc. von V-Therapeutinnen, die Plätze frei haben. Du brauchst keine Überweisung und keine Zuzahlung, aber wahrscheinlich eine Unterschrift eines Elternteils, falls Du wirklich eine Therapie beginnen möchtest.

Zum Schluss: Ich denke, Du kommst auch ohne Therapie mit dem Problem früher oder später klar. Aber mit Therapie geht es erstens schneller und gründlicher - und Du lernst viel über Dich und wirst dadurch künftige Probleme besser meistern können!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das ist bei mir ähnlich, aber ich mache mir eher Vorwürfe, weil ich bspw. vergessen habe jemandem zum Abschied die Hand zu geben oder dieses oder jenes zu sagen, etc.

Ich sage mir dann immer, dass derjenige das schon längst vergessen hat, und mache mir die Lächerlichkeit meiner Sorgen bewusst^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?