Wie höre ich am besten zum rauchen auf?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich habe nach sehr vielen Jahren Jahren das Rauchen aufgehört. Geholfen haben mir die Nikotinpflaster - nach 1 Woche hatte ich vergessen eines aufzukleben und hab's zunächst gar nicht  gemerkt. 

Trotzdem war's eine Tortur - was mich seit über 6 Jahren davon abhält, "nur so mal kurz Eine zu rauchen".

Einfach von einem Tag auf den anderen. Habe ich auch so gemacht.. geht alles, wenn man es sich vor Augen hält gerade was das Rauchen für Nachteile hat.

Am Tag nur 1 mal rauchen und dann garnicht mehr. Wenn du spürst das dir was fehlt dann Kauf dir Süsigkeiten und ersetz das durch rauchen

Die Frage sprengt den Rahmen. Am besten googlest du das mal, dieses Thema wurde in zig Foren schon behandelt.

Versuch mal das (Hör)Buch von Allen Carr endlich Nichtraucher. Wenn du drauf anspringst macht es das ziemlich "einfach".


Indem Du es einfach lässt.

Es ist lediglich eine Frage des festen Willens.

Alle die bisher geantwortet haben , liegen meistens richtig !

Okay , nach 30 Jahren als Raucher habe ich von einem Tag zum Anderen , aufgehört !

Natürlich fordert Körper / das Blut weiterhin seine " Ration" Nikotin . Aber , das frage ich dich : wer bestimmt über dich ? das Blut oder du. Sei stark und " höre " nicht auf den Nikotinwunsch >> du alleine hilfst dir und bestimmst !

Ja und wundere dich nicht , dass du beim Entzug zunimmst << nach einer gewissen Zeit " speckst du wieder ab !

Glaube nicht daran , dass nach 2 Wochen ohne Rauchen sich deine Lunge erholt >> Märchen , die benötigt einige Jahre !

Also ich habs geschafft durch ne e zigarette. Hab von einem Tag auf den anderen keine zigarette mehr geraucht. E zigarette ist zwar auch nicht gesund aber gesünder als normale zigaretten. Ich schraube die Nikotinmenge immer weiter runter bis ich dann auch irgendwann die e zigarette weglasse.

..ja- einfach aufhören. Hat bei mir auch funktioniert. Nur die ersten Tage hat man das Gefühl es fehlt etwas - besonders nach dem Essen. Man merkt aber schnell, dass das nur Gewöhnungssache ist.

Und man darf sich ruhig selber motivieren in dem man sich sagt: "ich kann das, ich brauch das nicht":

Viel Erfolg!

Rauchen ist eine schlechte Angewohnheit.

Diese Gewohnheit gilt es zu überwinden.

Dies geschieht mit einem klaren Willen und man muss sich dieser Gewohnheit entziehen.

Von einem Moment zum anderen. keine Zigaretten mehr kaufen und alle aus der Wohnung/ dem Umfeld verbannen.

Viel Erfolg. Du schaffst es, ...

Was möchtest Du wissen?