Wie höre ich als Jugendlicher mit rauchen auf?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Bei Nikotin ist der Körper, anders als bei anderen Sachen, nach spätestens drei Tagen sauber und verlangt auch nicht mehr nach Nikotin – aber was ist mit Dir? Was tust Du, anstatt eine zu rauchen? Hier liegt das erste Problem. Kaugummi ist schon ganz gut, nur: er hält zu lange. Du brauchst was, mit dem Du Dich kurzzeitig belohnst (etwa eine Zigarettenspanne), weil Du keine Zigarette rauchst – jedes Mal, wenn du eine rauchen würdest. Nach ca. zwei Wochen merkst Du, wenn in Deiner Gegenwart geraucht wird, wie der Rauch eigentlich stinkt. Wenn Du das riechst und auch so empfindest, bist Du mit durch. Zweites Problem: der Gruppendruck. Gruppendynamisch ist das so, dass, wenn du lauthals verkündest, dass Du nicht mehr rauchst, den anderen das, aus welchen Gründen auch immer, "nicht gefällt". Wenn es gute Freunde sind, die selber rauchen, schlucken sie ihre Antistellung runter und lassen Dich in Ruhe. Wenn nicht, werden sie, meistens unbewusst, Dich auf alle Fälle wieder mit reinziehen wollen. Was da in den Hinterköpfen abgeht, gleicht einer Revolte - würde hier aber zu weit führen. Ich wünsche Dir viel Erfolg – und zieh Dein Ding durch!

da du gerade erst angefangen hast, müsste es noch leicht sein einfach aufzuhören! pack keine ein wenn du weggehst und halte dich für n paar wochen von plätzen fern, an denen du umgeben wärst von Rauch! dann müsste es eigentlich klappen! ich denke für Nikotin-Pflaster oder Nikotin-Kaugummis ist es bei dir noch zu früh! aber generell Kaugummi kauen lenkt auch n bisschen ab!

Bluejeansboy 20.04.2010, 17:53

Ja, o.k. Das ist eine gute Idee. Danke.

0

Das sollte Dir aber nicht sehr schwer fallen bei der Menge und der Kürze der Zeit.

Laß es einfach, schwerer wird es auf jeden Fall wenn Du mehr rauchst und das über einen längeren Zeitraum schon.

Drück Dir die Daumen, daß Du bei der Stange bleibst, tust Deiner Gesundheit und auch Deinem Geldbeutel einen Gefallen

Such dir eine Ablenkung wie Sport oder Musik. Oder versuche es mit etwas anderem wie Kaugummi oder Bonbons zu ersetzen.

Kauf keine Zigatetten mehr. Verschenke die, die noch hast. Erzähl deinen Freunden, dass du aufhörst. Dann fängt man nicht so leicht wieder an, weil man dann irgendwie ein bisschen blöd dasteht...

Mein kumpel und ich haben uns einfach keine Zigaretten mehr geholt und keine mehr angenommen, ganz einfach mit ein kleines bisschen Diziplin.

sonnenlady 20.04.2010, 17:48

Dafür DH!

0
Bluejeansboy 20.04.2010, 17:51

Das klingt echt voll gut. Das will ich auch mal versuchen. Genau so. Thx :-)

0

dann hör auf und wirf die Dinger weg. Wichtig ist, dass du vom Kopf her hinter der Sache stehst!

Keine mehr anstecken. So einfach und so schwer ist es. Und das einzige, was wirklich funktioniert.

Bluejeansboy 20.04.2010, 17:54

Genau !!! Das seh ich genau so. Es ist furchtbar schwer, im richtigen Moment zu widerstehen.

0

Dann lass es einfach, sollte bei drei am Tag noch möglich sein.

Das ist eine reine Kopfsache.

Wenn du dir das echt vornimmst, dann kannst du es auch schaffen. Ein Arbeitskollege hat vor 7 Monate aufgehört. Er hat vorher etwa 15 Jahre geraucht.

Du, alleine musst es nur wollen.

versuche einfach dich von anderen rauchern ferzuhalten und kau gaaaanz viel kaugummi

Was möchtest Du wissen?