Wie hoch würden die Sanierungskosten in etwa ausfallen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Grundlegende Sanierung ist das Wichtigste: aller Feuchtigkeit auf den Grund gehen, sonst bringt alles nichts. Woher könnte es kommen: Aufsteigende Feuchtigkeit (= Mauern ziehen wie ein Schwamm Feuchtigkeit aus dem Erdreich hoch)? Oberflächenwasser (bei Hanglage, wenn Pflaster oder Asphalt direkt an der Wand)? Tauwasser (wenn die Wand recht kalt ist und Luftfeuchtigkeit daran kondensiert, kommt aber vor allem bei Naturstein oder Massivziegeln vor). Wahrscheinlich weil auch Innenwände feucht sind aufsteigende Feuchtigkeit, was es natürlich aufwändiger macht. Bei neuen Häusern wird unter der Betonplatte eine Rollkiesschicht eingebaut, die aufsteigene Kapillarfeuchte (= Schwammwirkung) unterbricht, unter den Mauern liegt schwere Mauersperrbahn. Nachträglich eine Abdichtung herzustellen ist schon möglich, haben wir bei unseren alten Haus auch gemacht, aber auch schwierig. Achte besonders darauf keinerlei Gipsmaterial zu verwenden (Elektriker nehmen das her, weil sie damit die Leitungen schnell verlegen), denn Gips zieht Feuchtigkeit. Aber das ist alles ein komplexes Thema. Wir haben unser altes Haus komplett renoviert und es hat sich total rentiert. Leider muss ich Deine Schätzkosten auch nach oben korrigieren. Hol Dir eine Fachfirma und lass Dir ein Angebot machen, dann kannst du mit denen gleich beratschlagen, was Du an Eigenleistung übernehmen kannst und die Zahlen auf ein sicheres Fundament stellen. Kopf hoch und viel Energie und Freude am Bauprojekt.

Alle Innenwände und der Kamin sind feucht? Dann wird es nicht damit getan Sein die Holzdielen auszuwechseln. Da müßte man schon prüfen woher genau die Feuchtigkeit kommt.

Wenn ich das so lese,würde ich sagen abreißen und neu bauen.Denn auch die Installation und die Elektrik sind dann veraltet.

Liebe elsni

wie bitte schön, denkst Du das diese Frage hier beantwortet werden kann?

Dazu müssten Leute vom Fach, vor und in diesem Haus stehen und schauen.

Davon ganz ab, die Erfahrung, die ich gemacht habe (und das Geld was weg ist), kommt solf seinen Rechenkünsten in etwa nahe, obwohl, unser Grundriß mißt 10x10,5..........ich rechne noch mal nach.

Auch 20.000 EUR sind da wohl zu wenig.

Ist das lediglich Deine Meinung oder eine qualifizierte Aussage?

0

Sorry , war halt bis jetzt am druchrechnen ! Komme auf 86987.-- Euro ! Viel Spass beim renovieren.. Gruss Solf

Danke für diesen Beitrag. er hat soeben die Welt gerettet.

0

Was möchtest Du wissen?